Grundsteinlegung :metabolon

Anlässlich des Baubeginns des :metabolon-Transferzentrums fanden sich am 16. April rund 60 Vertreter aus Politik, Handwerk und Wissenschaft wie die Verbandsvorsteher des BAV, Landrat Hagen Jobi sowie Landrat Rolf Menzel, Prof. Becker, Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer der Fachhochschule Köln und Dr. Reimar Molitor, Geschäftsführer Regionale 2010 Agentur am Entsorgungszentrum Leppe in Lindlar ein.

Das :metabolon-Transferzentrum bildet den Kern des städtebaulichen und freiraumplanerischen Siegerentwurfs des Architektenteams FSWLA / Pier 7 aus Düsseldorf. Das Gebäude ist das Eingangsportal des neugestalteten Geländes und erste Anlaufstelle und Orientierungspunkt für Besucher.

Zentraler Bestandteil des Transferzentrums ist ein in Kooperation mit der Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach, betriebenes Forschungs- und Wissenszentrum mit einem modernen Seminarraum, in dem regelmäßig themenbezogene Vorlesungen, Seminare und Summerschools stattfinden werden. Darüber hinaus entstehen Büros für rund 12 Mitarbeiter des Forschungsprojekts :metabolon. Studierenden soll die Möglichkeit gegeben werden, Forschung an Anlagen im industriellen Maßstab zu betreiben. Hier sollen Kompetenzen gebündelt werden - Wissen weitergegeben und erweitert werden. Die damit mögliche direkte Übertragung von Forschungsergebnissen in die Industrie ist sowohl für die beteiligten Hochschulen als auch für die Industrie von hoher Bedeutung. 

Im vorderen Gebäudebereich entsteht ein sogenannter Showroom. Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land sowie den in der Region ansässigen Unternehmen der Heizungs- und Sanitärbranche wird eine betreute Dauerausstellung für erneuerbare Energien entwickelt. Auf rund 660 m² soll der Endverbraucher eine breit gefächerte Auswahl des Stands der Technik der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz finden. Bei Interesse werden Besucher hier kostenlos und herstellerunabhängig informiert und beraten. Anhand der Exponate, die teilweise im Echtbetrieb zu sehen sein werden, und der Informationsmaterialien, werden die verschiedenen Technologien „erfassbar und begreifbar“ gemacht. Ein Gastronomiebereich im hinteren Gebäudeteil lädt Besucher und Mitarbeiter von :metabolon zum verweilen ein.:metabolon ist eines der sieben Projekte der "gärten der technik".

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr