Netzwerk :gärten der technik - :metabolon erhält Sprecherfunktion

Netzwerk :gärten der technik - :metabolon erhält Sprecherfunktion

Das Netzwerk der :gärten der technik unterzeichnet Kooperationsvereinbarung am Standort :metabolon (Lindlar, Oberbergischer Kreis)

 

Am Mittwoch, 30. November unterzeichneten die Vertreter der sechs Projekte der :gärten der technik eine Kooperationsvereinbarung, die den Willen zur weiteren Zusammenarbeit auch über die Laufzeit der Regionale 2010 hinaus signalisiert.

 

Bei den :gärten der technik handelt es sich um sechs aktive Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorte der Region Köln/Bonn, die entlang der Arbeit an wichtigen Zukunftsfragen in den letzten acht Jahren während der Regionale 2010 zu einer aktiv kooperierenden Projektfamilie zusammen gewachsen sind. Themen wie erneuerbare Energien, nachwachsende Rohstoffe, Wasser und Raumentwicklung, Recycling und Energiegewinnung aus Reststoffen, Klima- und Umweltschutz, Weltraumforschung und Gesundheit sowie die Frage nach der Ernährung in der Zukunft werden beforscht und in hochinnnovativen Produkten und Verfahren für den Markt vorbereitet.

 

Die Standorte wurden darüber hinaus im Rahmen der Regionale 2010 zu außer(hoch)schulischen Lern- und Lehrorten entwickelt und vermitteln so das Wissen weiter. Die Standorte kooperieren mit regionalen und internationalen Forschungseinrichtungen und zeigen den Zukunftswillen und die Innovationskraft der Region Köln/Bonn, indem sie sich zu (teil-) öffentlichen Orten wandeln.

 

Die Standorte im einzelnen sind:
:metabolon (Entsorgungszentrum Leppe, Oberbergischer Kreis)
:aqualon (Goße Dhünn-Talsperre, Rheinisch-Bergischer Kreis)
:terra nova (Rheinische Tagebauregion, Rhein-Erft-Kreis)
:chemergie (Industriegebiet Hürth-Knapsack, Rhein-Erft-Kreis)
:agrohort (Campus Klein-Altendorf, Rhein-Sieg-Kreis)
:envihab (Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt, Köln). 

 

Mit der Unterzeichnung setzte das Standortnetzwerk ein wichtiges Zeichen für die weitere Kooperation. Der Standort :metabolon (Leppe-Deponie im Oberbergischen Kreis, Projektträger ist der Bergische Abfallwirtschaftsverband) wurde mit der Netzwerkkoordinierung betraut und Monika Lichtinghagen-Wirths zur Sprecherin des Netzwerkes ernannt. Der Werkbericht der :gärten der technik, der die Arbeit mit und an dem Netzwerk dokumentiert wurde ebenfalls am 30. November 2011 veröffentlicht. Er wird als Download auf www.gaerten-der-technik.de bereitgestellt. 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr