Stadt Leverkusen wird Kooperationspartner des Bergischen Energiekompetenzzentrums und des Holzclusters Bergisches Land

Stadt Leverkusen wird Kooperationspartner des Bergischen Energiekompetenzzentrums und des Holzclusters Bergisches Land

Im Rahmen des Regionale 2010 Projektes :metabolon ist am ehemaligen Deponie-Standort Leppe in Lindlar ein Ort entstanden, an dem sich alles um das Thema Ressourcen- und Energieeffizienz dreht. Es handelt sich hierbei um ein Projekt des Oberbergischen und des Rheinisch-Bergischen Kreises. Aus dem Zukunftsgedanken, der dieses Projekt trägt, heraus wurde das Bergische Energiekompetenzzentrum eingerichtet und das Holzcluster Bergisches Land gegründet sowie das BioEnergiemanagement Bergisches Land am Standort in Lindlar verortet. Motivation und Grundgedanke liegen hierbei auf der Hand: Rohstoffe werden immer knapper, Energie immer teurer. Emissionen müssen verringert werden.



Am 10.05.2012 unterschrieb hier Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn für die Stadt Leverkusen die Kooperationsverträge sowohl für den „Trägerverein Bergisches Energiekompetenzzentrum e.V.“ für als auch für das „Holzcluster Bergisches Land“.

 

Den Vertrag zeichneten die Landräte Hagen Jobi (Oberbergischer Kreis), Hermann-Josef Tebroke (Rheinisch-Bergischer Kreis), Monika Lichtinghagen-Wirths (Bergischer Abfallwirschaftsverband) und Günter Dick (Landesbetrieb Wald und Holz NRW) gegen.

 

„Regenerative Energien sind ein kommunales und regionales Thema. Um ihre Quellen zu erschließen, müssen wir kooperieren - lokal und regional. Die Stadt Leverkusen hat gerade in diesem Jahr einige neue Projekte in Angriff genommen. Wir haben unter dem Stichwort „Bürgerenergie“ Finanzierungs- und Beteiligungsmodelle geschaffen, erschließen gerade die Potentiale der Sonnenenergie in unserer Stadt, untersuchen wo Windenergieanlagen bei uns rentabel wären und sondieren, welche Techniken außerdem möglich und sinnvoll sind“, erläutert Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn, „Was liegt da näher als in ein so etabliertes und erfolgreiches Konzept wie das „Bergische Energiekompetenzzentrum“ und das „Holzcluster Bergisches Land“ einzusteigen.“

 

Trägerverein Bergisches Energiekompetenzzentrum

 

Energie sparen und optimal nutzen ist heute bei Neubauten, beim Bauen im Bestand und der energetischen Gebäudesanierung von entscheidender Bedeutung. Durch die Schonung von Ressourcen und weitsichtige Kaufentscheidungen von Produkten mit Wertigkeit, Nachhaltigkeit, Innovation und sozialer und ökologischer Verantwortung können viele zur CO2-Einsparung beitragen und werden somit zu Gewinnern auch in ihrer eigenen Umweltbilanz. Die Motivation zum Handeln resultiert aus profundem Wissen, daher ist es wichtig durch vielfältige Information und neutrale und kompetente Beratung das Bewusstsein der Bevölkerung zu stärken. Um Energieeffizienz und Klimaschutzziele bestimmen und erreichen zu können, bedarf es neuer Technologien und Innovationen. Das Bergische Energiekompetenzzentrum unterstützt aktiv bei der Entwicklung neuer Lösungen und Konzepte.

 

Clever denken und handeln

Sich austauschen, informieren und weiterbilden - miteinander in Verbindung treten - neue Sichtweisen kennenlernen - Techniken und Produkte zum Anfassen. Die Stärke des Bergischen Energiekompetenzzentrums ist der Zusammenschluss wichtiger Akteure aus den Kompetenzbereichen Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz. Das Leistungsangebot gliedert sich in die Bereiche Information, Ausstellung, Beratung, Bildung sowie Kooperationen und Vernetzung.

 

Information

Das Bergische Energiekompetenzzentrum informiert zu den Themen Energie und Energieeffizienz, Klimaschutz, energetischem Bauen und Sanieren, Haussteuerung, ökologischen Baustoffen und demnächst auch zu Holzbau und barrierefreien Alternativen im Haus.

 

Ausstellung

In dem breiten Spektrum der betreuten Ausstellung zeigen namhafte Hersteller und Vertriebspartner ihrer aktuellen innovativen Produkte und Lösungen für das Haus der Zukunft.

 

 

Beratung

Neutral, herstellerunabhängig und kompetent zu allen Fragen rund um Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz werden private, öffentliche und gewerbliche Energieverbrauche und Akteure beraten. Jeden Samstag zwischen 10 und 12 Uhr findet im Bergischen Energiekompetenzzentrum zusätzlich eine kostenlose Initialberatung durch zertifizierte Energieberater der Region statt.

 

Bildung

Durch Weiterbildungsangebote und Informationsveranstaltungen soll das Wissen und das Bewusstsein von Privatpersonen, Betrieben und öffentliche Einrichtungen gestärkt werden.

 

Kooperation und Vernetzung

Der Zusammenschluss und die erfolgreiche Kooperation der richtigen Akteure aus den unterschiedlichsten Kompetenzbereichen ist die Basis für jedes erfolgreiche Projekt und liegt den Partnern des Bergischen Energiekompetenzzentrums besonders am Herzen.

Das Angebot im Überblick:

 

betreute Dauerausstellung (siehe Ausstellerverzeichnis)

Info- und Bildungsveranstaltungen

Wissensaustausch im Energie Café

Trägerverein/Partner

Energieberatung

Förder-und Finanzierungswegweiser

 

 

Holzcluster Bergisches Land

 

Seit dem 3. November 2008 gibt es das Holzcluster Bergisches Land. Im Fokus steht der Rohstoff Holz als regionaler, nachhaltig nutzbarer Brennstoff. Das Holzcluster Bergisches Land ist ein Kooperationsprojekt des Rheinisch-Bergischen Kreises, des Oberbergischen Kreises, des Landesbetriebes Wald und Holz NRW und des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes.

 

Holz als Energieträger ist klimaschonend, weil dadurch die Verbrennung fossiler Energieträger und die damit verbundene weitere CO2 - Anreicherung der Atmosphäre reduziert wird: Das durch Holzverbrennung freigesetzte CO2 ist nicht fossilen Ursprungs, sondern Teil des aktuellen - natürlichen - Stoffkreislaufs. Durch die Pelletheizung und entsprechende Anlagen ist das Holz außerdem zu einer regenerativen Energiequelle geworden. Entsprechend wachsen die Marktchancen in diesem Segment.

 

Vielen potentiellen Anlagenbetreibern – Betrieben, Privatleuten, Bauherren - fehlt es jedoch an Informationen über die technischen und finanziellen Möglichkeiten, Holz als umweltfreundliche Energiequelle zu nutzen. Das „Holzcluster Bergisches Land“ empfiehlt sich als kompetente neutrale Instanz zwischen, Lieferanten, Anlagenbauern und Verbrauchern.

 

Indem Leverkusen Kooperationspartner im „Holzcluster Bergischer Land“ wird, profitiert die Stadt vom Wissen, der Kompetenz und dem Marktüberblick der Waldbesitzer, Forstdienstleistungsunternehmen, Anlagenplanern und –betreibern, Handwerkern, Ingenieurbüros, Energieberatern und vielen andere Spezialisten. Sie ist beteiligt an gemeinsamen Projekten und kann ihrerseits ihre Institutionen beteiligen.

 

Die bisher im Holzcluster zusammen geschlossenen Landgemeinden haben in den vergangenen Jahren den Schwerpunkt auf die Potenzialanalyse gelegt. In der „Holzclusterstudie“ wurde das technisch realisierbare (Energie-) Holzpotenzial der Region beziffert, die aktuelle Verbrauchsstruktur dargestellt und die Branchen- und Unternehmensstruktur analysiert. Neben verlässlichen Potenzial- und Strukturdaten zeigt die Studie aber auch Optimierungspotenzial in der Region auf. Sie ist herunterzuladen unter:

 

http://www.bavweb.de/Holzcluster/Abschlussbericht-Holzcluster-Bergisches-Land-Vend-ueb.pdf

 

 

 

Darin zeigt eine beispielhafte Auswertung, dass die Modellregion „Bergisches Land“ als Energieholzlieferant für die westlich- und nördlich angrenzenden Kreise und kreisfreien Städte fungieren kann und dass dort für eine verstärkte Energieholzbereitstellung Absatzmöglichkeiten bestehen. So etwa in Leverkusen.

 

Weil die Stadt Leverkusen ihre Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzen will, verstärkt in die Förderung regenerativer Energiequellen zu investieren, wird sie Kooperationspartner im „Holzcluster Bergisches Land“. Sie tritt außerdem dem Trägerverein „Bergisches Energiekompetenzzentrum e.V.“ bei, der auf der Zentraldeponie Leppe ein Kompetenz- und Transferzentrum für den Bereich der regenerativen Energien in der Region Köln/Bonn betreibt.

 

 

Pressestelle

Friedrich-Ebert-Platz 1

51373 Leverkusen

Telefon 0214/406-8861

Telefax 0214/406-8862

eMail: presse@stadt.leverkusen.de

http://www.leverkusen.de

 

 

Kommunikation :metabolon

Annette Göddertz

Tel: 02263-805 552

goeddertz@b8d7228cc23b4a8ab6a52380e252a1dametabolon.de

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr