Rhein-Sieg-Kreis ist neues Mitglied im Trägerverein Bergisches Energie-Kompetenzzentrum – Kooperation über die Kreisgrenzen hinweg im Zeichen der Energie

Rhein-Sieg-Kreis ist neues Mitglied im Trägerverein Bergisches Energie-Kompetenzzentrum – Kooperation über die Kreisgrenzen hinweg im Zeichen der Energie

Mit :metabolon ist am Deponie-Standort Leppe im oberbergischen Lindlar ein Ort entstanden, an dem sich alles um das Thema Ressourcen- und Energieeffizienz dreht. Es handelt sich hierbei um ein Projekt des Oberbergischen und des Rheinisch-Bergischen Kreises. Aus dem Zukunftsgedanken, der dieses Projekt trägt, heraus wurde das Bergische Energiekompetenzzentrum eingerichtet und das Holzcluster Bergisches Land gegründet sowie das BioEnergiemanagement Bergisches Land am Standort in Lindlar verortet. Motivation und Grundgedanke liegen hierbei auf der Hand: Rohstoffe werden immer knapper, Energie immer teurer – Information und Innovation sind unerlässlich - :metabolon trägt seinen Teil hierzu bei. Die Zahl der regionalen Kooperationspartner wächst stetig.

 

Am Montag, 29. April 2013 unterzeichneten am Projektstandort :metabolon im Bergischen Energiekompetenzzentrum die drei Landräte Frithjof Kühn (Rhein-Sieg-Kreis), Hagen Jobi (Oberbergischer Kreis), Dr. Hermann-Josef Tebroke (Rheinisch-Bergischer Kreis) und Monika Lichtinghagen-Wirths (Geschäftsführung Bergischer Abfallwirschaftsverband und Projektleitung :metabolon) den Kooperationsvertrag.

 

In Zukunft kooperiert der Rhein-Sieg-Kreis im Projekt :metabolon in allen Projektsäulen mit den umfangreichen nationalen und internationalen Netzwerkpartnern. Die Themen erstrecken sich von gemeinsamen Forschungsansätzen über Informationsangebote bis hin zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet  Wissenstransfer. Ganz besonders vertiefend soll die Nachwuchsarbeit  im Rahmen der Kooperation ausgeweitet  werden. Handwerk und Industrie sind hier wichtige Partner.

 

Mit dem neuen Mitglied erreicht das Projekt :metabolon nun knapp 2 Millionen Bürgerinnen und Bürger und kann so die Themen in der gesamten Region kommunizieren und mit den jeweiligen Partnern umsetzen. Ein Schwerpunktthema bei der regionalen Kooperation ist die Stärkung der wirtschaftlichen Kraft der gemeinsamen Region daher sind die regionalen Wirtschaftsförderer nach der heutigen Unterzeichnung der Verträge wichtige Partner :metabolons auf der Arbeitsebene. Denn die Wertschöpfung im Bereich Energietechnologie hat auf regionaler Ebene großes, auszubauendes Potenzial. Die Beratung von Gewerbe und Industrie und die Verkettung der jeweiligen Angebote sind ein wichtiger Baustein der regionalen Kooperation.

 

Bild: BAV

Von links nach rechts:

Dr. Hermann-Josef Tebroke, Landrat Rheinisch-Bergischer Kreis Frithjof Kühn, Landrat Rhein-Sieg-Kreis Monika Lichtinghagen-Wirths, Geschäftsführung Bergischer Abfallwirtschaftsverband, Projektleitung :metabolon Hagen Jobi, Landrat Oberbergischer Kreis

 

Hintergrundinformationen:

Trägerverein Bergisches Energiekompetenzzentrum

 Energie sparen und optimal nutzen ist heute bei Neubauten, beim Bauen im Bestand und der energetischen Gebäudesanierung von entscheidender Bedeutung. Durch die Schonung von Ressourcen und weitsichtige Kaufentscheidungen von Produkten mit Wertigkeit, Nachhaltigkeit, Innovation und sozialer und ökologischer Verantwortung können viele zur CO2-Einsparung beitragen und werden somit zu Gewinnern auch in ihrer eigenen Umweltbilanz. Die Motivation zum Handeln resultiert aus profundem Wissen, daher ist es wichtig durch vielfältige Information und neutrale und kompetente Beratung das Bewusstsein der Bevölkerung zu stärken. Um Energieeffizienz und Klimaschutzziele bestimmen und erreichen zu können, bedarf es neuer Technologien und Innovationen. Das Bergische Energiekompetenzzentrum unterstützt aktiv bei der Entwicklung neuer Lösungen und Konzepte.

 

Clever denken und handeln

Sich austauschen, informieren und weiterbilden - miteinander in Verbindung treten - neue Sichtweisen kennenlernen - Techniken und Produkte zum Anfassen. Die Stärke des Bergischen Energiekompetenzzentrums ist der Zusammenschluss wichtiger Akteure aus den Kompetenzbereichen Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz. Das Leistungsangebot gliedert sich in die Bereiche Information, Ausstellung, Beratung, Bildung sowie Kooperationen und Vernetzung.

 

Information

Das Bergische Energiekompetenzzentrum informiert zu den Themen Energie und Energieeffizienz, Klimaschutz, energetischem Bauen und Sanieren, Haussteuerung, ökologischen Baustoffen und demnächst auch zu Holzbau und barrierefreien Alternativen im Haus.

 

Ausstellung

In dem breiten Spektrum der betreuten Ausstellung zeigen namhafte Hersteller und Vertriebspartner ihrer aktuellen innovativen Produkte und Lösungen für das Haus der Zukunft.

 

Beratung

Neutral, herstellerunabhängig und kompetent zu allen Fragen rund um Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz werden private, öffentliche und gewerbliche Energieverbrauche und Akteure beraten. Jeden Samstag zwischen 10 und 12 Uhr findet im Bergischen Energiekompetenzzentrum zusätzlich eine kostenlose Initialberatung durch zertifizierte Energieberater der Region statt.

 

Bildung

Durch Weiterbildungsangebote und Informationsveranstaltungen soll das Wissen und das Bewusstsein von Privatpersonen, Betrieben und öffentliche Einrichtungen gestärkt werden.

 

Kooperation und Vernetzung

Der Zusammenschluss und die erfolgreiche Kooperation der richtigen Akteure aus den unterschiedlichsten Kompetenzbereichen ist die Basis für jedes erfolgreiche Projekt und liegt den Partnern des Bergischen Energiekompetenzzentrums besonders am Herzen.

 

Das Angebot im Überblick:

betreute Dauerausstellung (siehe Ausstellerverzeichnis)

Informations- und Bildungsveranstaltungen

Wissensaustausch im Energie Café

Trägerverein/Partner

Energieberatung

Förder-und Finanzierungswegweiser

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr