„Tag der kleinen Forscher“ auf :metabolon

 „Tag der kleinen Forscher“ auf :metabolon

Unter dem Motto „Kommst du mit, die Zeit entdecken?“ feierten Kinder aus dem Oberbergischen Kreis am 12. Juni auf :metabolon den „Tag der kleinen Forscher“. Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ beteiligte sich das lokale

Netzwerk „:metabolon / Oberbergischer Kreis“ mit einem Forscherfest.

Bei schönem Wetter gingen 70 Kinder aus sechs Kindertagesstätten auf Forscherzeitreise. Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein Höhepunkt für die Mädchen und Jungen, die kontinuierlich über die Kindertagesstätten an das spielerische Erforschen und Entdecken naturwissenschaftlicher Phänomene herangeführt werden sollen. Begrüßt wurden die Gäste von Kreisdirektor Jochen Hagt, OBK-Dezernent Dr. Jorg Nürmberger, dem Stiftungsvorstand Siegfried Baumeister von der Hans Hermann Voss Stiftung und der Geschäftsführerin des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes Monika Lichtinghagen-Wirths. Der Bergische Abfallwirtschaftsverband und der Oberbergische Kreis mit dem Bildungsnetzwerk Oberberg und dem zdi-Zentrum investMINT Oberberg haben das lokale Netzwerk 2013 gegründet, um die frühkindliche Bildung in der Region zu stärken.

 

Förderer ist die Hans Hermann Voss-Stiftung, Wipperfürth, die das Netzwerk in den nächsten zehn Jahren finanziell unterstützt.  Aus gutem Grund: „Mit der Förderung der Naturwissenschaften, der Ausbildung der Jugend und der Stärkung der bergischen Region erfüllt das Projekt gleich drei Ziele der Stiftung“, äußert Stiftungsvorstand Siegfried Baumeister.

 

Auch Kreisdirektor Jochen Hagt betont den Stellenwert der gemeinsamen Initiative: „Bis zum zwölften Lebensjahr muss die Neugierde der Kinder gefördert werden. Frühkindliche Bildung ist sehr wichtig für die Ausbildung des Nachwuchses – das ist für den Oberbergischen Kreis als Industriestandort von großer Bedeutung“.

 

Beim diesjährigen Forscherfest richteten die Kinder ihre große Neugier auf die Frage: Was machen wir mit der Zeit und was macht sie mit uns? Insgesamt gab es vier Experimente, mit denen die Kinder unterschiedliche Fragestellungen zum Thema untersuchen konnten. So erforschten die Kinder, wie unterschiedlich lang oder kurz sich eine Minute anfühlt oder wie man Zeit anhand einer Wasseruhr messen kann. Bei den anderen Experimenten „Der Takt in meinem Körper“ und „Die Zeit und das Älterwerden“ konnten die Kinder sich sogar austoben und dabei noch etwas lernen. Und das Forschen den Kleinen richtig Spaß macht, war nicht zu übersehen. Nach zwei Stunden ausgiebigen Experimentierens bekamen alle Kinder ein Forscherdiplom sowie Anleitungen und Materialien für Experimente zum Selbermachen für Zuhause überreicht. 

 

Die Geschäftsführerin des BAV Frau Monika Lichtinghagen-Wirths freute sich über die gelungene Veranstaltung: „Die Kinder sollen spielend lernen und so Interesse an Technik und Naturwissenschaften gewinnen. Das ist die Grundlage für lebenslanges Lernen.“ 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr