Sommerferienprogramm der Gemeinde Engelskirchen auf :metabolon

Sommerferienprogramm der Gemeinde Engelskirchen auf :metabolon

Unter dem Motto „Welcher Energie gehört die Zukunft?“ konnten die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde Engelskirchen am 30. Juli und am 6. August auch in den Sommerferien den Lernort :metabolon besuchen.

Los ging‘s im Bergischen Energiekompetenzzentrum, wo die Kinder zunächst überlegten, wozu man in einem Haus überhaupt Energie braucht: Zum Heizen oder für Strom, mit dem sich dann das Licht anmachen oder Fernseher, Kühlschrank, Herd usw. betreiben lässt. Aber woher stammt die Energie für unseren Alltag?

Mit Hilfe von Anke Spiecker vom Lernort :metabolon kamen die Kinder darauf, dass alle Energie letztendlich von der Sonne stammt. Man kann diese Energie mit Solarzellen in elektrische Energie also Strom umwandeln oder man kann damit in Sonnenkollektoren Wasser erwärmen. Eine andere Nutzung der Sonnenenergie ist der Umweg über die Pflanzen: auch ein Heizen mit (Maximillian Krenze, Niklas Manz, Jan Eric Müller beim Puzzlen im Miscanthus-Labyrinth)  der Biomasse Holz ist letztendlich eine Nutzung der Sonnenenergie.

Der dahintersteckende Vorgang der Photosynthese wurde anschließend im sogenannten Miscanthus- Labyrinth vertieft. Hier war es für die Kinder spannend, zwischen den etwa 3 Meter hohen Schilfgras-Pflanzen nach Puzzleteilen zu suchen, die sich dann zu einem Schaubild zusammenlegen ließen.

 

Nach so viel Theorie war dann die eigene Bewegungsenergie gefragt, um die 360 Stufen bis zum Lernortgebäude und zur Aussichtsplattform zu erklimmen und anschließend wieder hinab zu rutschen.

An zahlreichen kleinen Solarspielzeugen und anderen Beispielen und wurde am Lernort allen klar, dass Energie niemals entstehen oder verschwinden kann, sondern immer nur von einer Form in die andere umgewandelt wird. Auch hier stellten die Kinder wiederum fest: Ohne Sonne – keine Pflanzen, ohne Pflanzen - keine Nahrung und kein Sauerstoff, ohne Nahrung- kein Leben und damit auch keine Bewegung, ohne Bewegung - kein Strom und ohne Strom? – keine Computerspiele und keine Tiefkühlpizza.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr