Brasilien zu Besuch beim Projekt :metabolon

Brasilien zu Besuch beim Projekt :metabolon

Im Rahmen einer Matchmaking Veranstaltung zum Thema intergierte Hochschulkooperation (iNoPa) im Themenfeld „Förderung klimafreundlicher Biogastechnologien“ und „Solarthermische Anlagen zur Stromerzeugung“, organisiert von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), besuchten am 22. August  26 Vertreter aus brasilianischen und deutschen Ministerien und Hochschulen das Projekt :metabolon.

 

Matchmaking-Veranstaltungen in Deutschland und Brasilien bieten die Plattform zur Bildung von Partnerschaften und Etablierung von fachlichem Austausch zwischen deutschen und brasilianischen Universitäten, Forschungseinrichtungen, Unternehmen, politischen Entscheidungsträgern aus Ministerien und Forschungsförderern. Die Veranstaltungen bringen Schlüsselpersonen aus allen Akteursgruppen beider Länder zusammen und ermöglichen den Partnerschaften aus Wissenschaft und Praxis, sich gezielt auf ihre Bewerbung um die Forschungs- und Kooperationsmittel vorzubereiten, die im Rahmen von Integrierten Hochschulkooperationen (i-NoPa) über DAAD und CAPES ausgeschrieben werden. Durch die Information über weitere Förderangebote in den Themenfeldern während den Veranstaltungen, werden die Antragsteller dabei unterstützt, Synergien zwischen der i-NoPa Förderung und weiteren Förderprogrammen aktiv zu nutzen. So können neue Kooperationen und internationale Forschungsprojekte entstehen.

 

In diesem Zusammenhang stellte Herr Prof. Michael Bongards als wissenschaftlicher Projektleiter :metabolon das Projekt und die Forschungsansätze den verschiedenen Akteursgruppen vor. Im Anschluss fand eine Führung durch die Vergärungsanlage Leppe statt in dessen Verlauf sich die Gruppe intensiv fachlich austauschen konnte. Seitens wissenschaftlicher Mitarbeiter des :metabolon Projekts (Frau Dr. Bursche und Herrn Robert Steinbüchel) aus den Bereichen Stoffaufbereitung, Vergärung und Verbrennung wurden bei einem darauffolgenden Rundgang über den Standort die technischen Forschungsanlagen und die neue Forschungshalle gezeigt und die Forschungsvorhaben mit diesen Technikumsanlagen näher erläutert.

 

Natürlich konnten die Besucher auch die sonstigen Highlights des Standortes entdecken. Der phantastische Ausblick von der Kegelspitze und die sportliche Rutschpartie den Kegel hinunter werden sicherlich im Gedächtnis bleiben. Die Besucher zeigten sich sehr begeistert vom Projekt und der tollen Umsetzung auf dem Standort Leppe.

 

Vom 02.09. bis 05.09.2013 wird es eine zweite Matchmaking-Veranstaltung in Rio de Janeiro geben (weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.nopa-brasil.net) an der auch Vertreter der Forschungsgemeinschaft :metabolon aus der Arbeitsgruppe Biogas (Frau Dr. Jamile Bursche, Fachhochschule Köln, Institut für Regernative Energien) teilnehmen werden.

 

Foto: GIZ / Manuel Hauptmann

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr