Der Energie-Check zum Selbermachen – wie geht es meinem Haus wirklich?

Der Energie-Check zum Selbermachen – wie geht es meinem Haus wirklich?

Von der Heizung bis zum Licht, vom Keller bis zum Dach, bieten sich viele Möglichkeiten der Energieeinsparung. Genau diese Fragen hatten auch die Teilnehmer der Veranstaltung in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Oberberg auf :metabolon.


Doch was ist sinnvoll und womit soll man anfangen, zumal bei begrenztem Budget ?

Die bundesweite Kampagne „Haus sanieren – profitieren“ der deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit ihren Kooperationspartnern aus dem Handwerk will das ändern und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Schließlich sparen modernisierte Häuser und ihre informierten Bewohner Energie und schonen das Klima, wie Torsten Schrumpf, Energieberater aus Solingen den Teilnehmern erläutert hat. Herzstück von „Haus sanieren – profitieren“ ist ein kostenloser und unverbindlicher Energie-Check, den die Partner der Kampagne mit allen interessierten Hausbesitzern für ihr Haus gemeinsam durchführen. In nur einer Stunde erhielten die Teilnehmer einen ersten Eindruck über den energetischen Zustand ihres Hauses und erhielten zusätzlich einen Überblick über die energetischen Sanierungsmöglichkeiten anhand von einigen Musterbeispielen und die möglichen Energieeinsparpotentiale. Und natürlich weitere Tipps, wie es nun weitergehen kann.

 

Der nächste Energie-Check der Kreisvolkshochschule Oberberg findet am Donnerstag, den 27. März 2014 im Bergischen Energie-Kompetenzzentrum statt.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr