Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) besuchte mit einer Delegation aus Brasilien das Projekt :metabolon

Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) besuchte mit einer Delegation aus Brasilien das Projekt :metabolon

Die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH unterstützt als  Bundesunternehmen die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Die GIZ ist in 130  Ländern weltweit aktiv und unterstützt die internationale Bildungsarbeit.

 

In Brasilien führt die GIZ Vorhaben im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durch. Am 21.11.2013 informierte sich die GIZ zusammen mit einer Delegation aus Brasilien über das Projekt :metabolon. Dabei spielte besonders der Recycling- und Effizienzgedanke, der Klimaschutz, der Bildungsauftrag und die Nachhaltigkeit des Projekts eine Rolle. Auch das Thema der erneuerbaren Energie wurde eingehend diskutiert.

 

Eine der größten Kompostierungs- und Vergärungsanlagen Deutschlands befindet sich am Standort in Lindlar. Hier wird Bioabfall so aufbereitet, dass u. a. eine Verstromung stattfinden kann – hieran bestand bei der Delegation großes Interesse.

 

Nach einem Einführungsvortrag konnte sich die Gruppe bei einem Rundgang durch die Forschungs- und Wirtschaftsanlagen sowie bei einer Rundfahrt über das Gelände von der gelungenen Umsetzung des Projektgedankens überzeugen.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr