BioEnergiemanagerin Bergisches Land begleitet die BioEnergie-Exkursion der EnergieAgentur NRW nach Bayern

BioEnergiemanagerin Bergisches Land begleitet die BioEnergie-Exkursion der EnergieAgentur NRW nach Bayern

Das Themenfeld Biomasse der EnergieAgentur NRW hat gemeinsam mit dem Verein NaRoTec e.V. vom 02.11. bis 04.11.2014 eine Lehr- und Studienreise durchgeführt.  Zahlreiche Experten, darunter die BioEnergiemanagerin des Bergischen Landes mit Sitz auf :metabolon, haben an dieser Exkursion teilgenommen.

 

Im Hinblick auf die dialogorientierte Überarbeitung des Biomasseaktionsplans (Bioenergie.2020.NRW) werden die beteiligten Experten vor der Herausforderung stehen, an die aktuelle Situation angepasste Maßnahmen zur effizienten und nachhaltigen Nutzung von Biomasse zu entwickeln. Die Exkursion diente der entsprechenden thematischen Wissensvermittlung. Zu diesem Zweck wurden unterschiedlichste Bioenergie-Anlagen aus den diversen Themenbereichen besichtigt:

 

Zu Beginn der Exkursion wurde das Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik „UMSICHT“ in Sulzbach-Rosenberg besichtigt. Dabei erhielten die Exkursionsteilnehmer einen Einblick in das thermo-katalytische Reforming (TCR), welches organische Reststoffe zu Öl, Gas und Biokoks umwandelt.

 

Anschließend folgte die Besichtigung der Kläranlage in Straubing. Innovative Techniken und modernste Anlagen sorgen dafür, dass Abwasser gereinigt, entstehender Abfall recycelt und wiederverwendbare Stoffe produziert werden. Zudem ist die Anlage energieautark.  Hieran schloss ein Vortrag der Region Straubing-Bogen an, die bereits 2009 die Auszeichnung „Bioenergieregion“ erhielt.

 

Die ebenfalls besichtigte Biogasanalage in Aiterhofen wurde im Jahre 2009 von der E.ON Bioerdgas GmbH in Betrieb genommen und speist jährlich ca. 100 Mio. kWh in das Erdgasnetz ein. Diese Biogasanlage hat eine Anlagengröße von 4,4 MWel bzw. 11,4 MW Gasleistung.

 

Ein weiteres Ziel der Exkursion war das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing, in welchem die drei organisatorisch voneinander unabhängigen Institutionen Wissenschaftszentrum, Technologie- und Förderzentrum (TFZ) und C.A.R.M.E.N. e.V. ihren gemeinsamen Sitz haben. Im Technologie- und Förderzentrum erhielten die Teilnehmer der Exkursion zahlreiche Informationen über die Neuregelungen des BImSchV. Zudem fanden eine  Besichtigung der Ausstellungsräume und des Technikum statt.

 

Die Firma Clariant Produkte GmbH in Straubing ermöglichte den Teilnehmern eine Besichtigung durch Deutschlands größte Demonstrationsanlage für Zellulose-Ethanol, in welcher Bioethanol aus Stroh hergestellt wird.

 

Neben zahlreichen fachspezifischen Diskussionen und anregenden Gesprächen mit interessanten Erkenntnissen ermöglichte die Exkursion einen Zugewinn von Projektpartnern für zukünftige Aktivitäten des BioEnergiemanagements Bergisches Land.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr