Wichtel werkeln in der Forscherwerkstatt

Wichtel werkeln in der Forscherwerkstatt

Weihnachtswichtel in der Forscherwerkstatt – wo gibt es denn so etwas? In der Marie-Ansorge-Kita der AWO Rhein-Oberberg in Marienheide-Schöneborn.

 

Diese Forscherwerkstatt hat nämlich der rührige Förderverein mit Hilfe etlicher Sponsoren eingerichtet und im Mai konnte sie feierlich eröffnet werden: Ein respektables Blockhaus, in dem die kleinen Forscher ihre Versuchsanleitungen auch mal über Nacht stehen lassen können. Und in dem natürlich gebastelt werden kann.

 

Das brachte Kita-Leiterin Marlies Hardenbicker auf die Idee, doch in diesen Tagen ein Stückchen Besinnlichkeit in dem Refugium zu installieren. Und zwar im Rahmen einer Wichtelwerkstatt. Und da sitzen in diesen Dezemberwochen die Erzieherinnen mit der Fuchsgruppe und basteln mit den Kindern Weihnachtsengel. Die Bärengruppe in der Woche darauf stellt Christbaumschmuck aus Wachs her. Die Maulwurfgruppe schließlich macht sich an die Holzstuken und verwandelt sie in Weihnachtsmänner und weißbärtige Wichtel.

 

Damit sich die Besinnlichkeit beim Basteln auch einstellen kann, werkeln die Kleinen immer nur zu zweit oder zu dritt mit ihrer Erzieherin. Dafür aber mit absoluter Konzentration und sie sind sichtbar begeistert bei der Sache. Gern zeigen sie, was sie zuwege gebracht haben. Die kleine Lena ihren Engel aus einem Stückchen Holz, mit lila Stanniolflügeln und silbriger Lockenpracht. Oder Anna ihren Wachsstern aus vielen bunten Tröpfchen, die sie in eine Plätzchenform hat rinnen und im Wasserbad erkalten lassen.

 

Im Sommer haben sich die kleinen Forscher übrigens als erstes mit dem Thema Magnetismus befasst, schlüpfen am Jahresende nun in die Rolle der Bastelwichtel. Für Wärme in der Bude sorgt derzeit eine Elektroheizung, die allerdings durch eine ökonomischere und ökologischere Art der Temperierung ersetzt werden soll, verrät Marlies Hardenbicker. Zusammen mit einem Projektteam von Metabolon in Lindlar tüfteln die großen Forscher des Fördervereins daran, künftig in der kalten Jahreszeit mit Infrarotstrahlern ein angenehmes Raumklima zu erzeugen.

 

Forschung kennt eben – falls die Sponsoren wieder mitmachen - keinen Stillstand.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr