Aggertalgymnasium besucht den außerschulischen Lernort :metabolon

Aggertalgymnasium besucht den außerschulischen Lernort :metabolon

Für die 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a ging es am 27. Mai 2015 um das Thema Abfallvermeidung und Recycling.

Am Beispiel von Papier-, Bioabfall- oder Elektroschrott konnten sie nachvollziehen, wie diese Materialien gesammelt und wiederverwertet werden können. An einer anderen Lernstation war die Aufgabe, so einzukaufen, dass gar nicht erst so viel Abfall entsteht.

 

Zuvor hatte die Gruppe den Teil des Entsorgungszentrums Leppe besichtigt, in dem die verschiedenen Müllsorten gesammelt werden. Los ging es an der Waage, wo die gesamte Klasse gewogen wurde und feststellten konnte, dass man etwa 20 mal eine Schulklasse bräuchte, um das Gewicht eines Lastwagens voller Abfall aufzuwiegen. Anschließend konnte der Bioabfall aus der Nähe betrachtet werden, aus dem in der Vergärungs- und Kompostierungsanlage, über die Verbrennung von Biogas Strom und Wärme entsteht und Komposterde übrigbleibt. Leider bleibt auch eine Menge Plastik übrig, das fälschlicherweise in der Biotonne landet.

 

Zum Abschluss des Besuchstages durfte natürlich ein Aufstieg zur Aussichtsplattform und die Abfahrt auf der Großen Doppelrutsche nicht fehlen.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr