Dachdecker und Friseure trafen sich zur gemeinsamen Lossprechungsfeier auf :metabolon

Dachdecker und Friseure trafen sich zur gemeinsamen Lossprechungsfeier auf :metabolon

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr veranstaltete die Friseurinnung Bergisches Land erneut gemeinsam mit der Dachdeckerinnung Bergisches Land ihre gemeinsame Lossprechungsfeier, bei der die Lehrzeit der Auszubildenden offiziell durch die Entgegennahme des Gesellenbriefes und Prüfungszeugnisses endet. Hierzu luden die Innungen am 06.07.2015 die 63 Friseur- und 56 Dachdeckerprüflinge, ihre Familien und Freunde auf das Energiezentrum Leppe nach Lindlar ein. Neben den Vorstandsmitgliedern der beiden Innungen kamen auch zahlreiche Ehrengäste zu der Abendveranstaltung.

 

Mit einem Sektempfang wurden die rund 260 Gäste begrüßt, die anschließend im großen Saal des Energiezentrums Platz fanden. Nachdem Thomas Stangier, Obermeister der Friseurinnung Bergisches Land, der später auch durch den Abend moderierte, alle Anwesenden begrüßt hatte, ließ es sich als Ehrengast Prof. Dr. Friedrich Wilke, 1. stellv. Landrat des Oberbergischen Kreises, nicht nehmen, ebenfalls einige Worte an die Junggesellinnen und Junggesellen zu richten. Im Handwerk sei Können gefragt und das hätten die Prüflinge unter Beweis gestellt. Nun seien die besten Voraussetzungen geschaffen, um einen weiteren beruflichen Erfolgsweg zu gehen.

 

Ebenso richtete sich Kreishandwerksmeister Willi Reitz mit einer kurzen Ansprache vor allem an die scheidenden Auszubildenden. Dabei zeigte er Zukunftsperspektiven wie beispielsweise den Meisterbrief auf und beglückwünschte die neuen Fachkräfte, den wichtigen Schritt einer abgeschlossenen Berufsausbildung geschafft zu haben. Auch Harald Laudenberg stand als Obermeister der Dachdeckerinnung Bergisches Land am Rednerpult und stellte fest, dass alle Gesellinnen und Gesellen nach ihrer nun bestandenen Prüfung Verantwortung für die Tätigkeiten im Dachdeckerhandwerk tragen. Ihre berufliche Zukunft könnten und sollten sie nach ihren individuellen Vorstellungen gestalten.

 

Im Zuge der anschließenden Vergabe aller Gesellenbriefe und Prüfungszeugnisse wurden auch die besonderen Leistungen einiger Auszubildenden mit einer Urkunde nebst Geschenk geehrt. So erhielt Jan Nosek aus Morsbach, der vom Dachdeckerbetrieb Siegfried und Höfer GmbH in Morsbach ausgebildet wurde, für die „Jahresbestleistung“ eine Auszeichnung. Über diese Auszeichnung freute sich auch Justine Jessinghaus aus Schwerte, die ihre Friseurausbildung bei der Wildangel Haarstudio GmbH in Lindlar absolvierte. Sie hatte im Gesamtergebnis die Note „sehr gut“. Ebenfalls vom Haarstudio Wildangel ausgebildet, ging eine dritte Urkunde nebst Geschenk an Justine Marie Pelikan aus Wipperfürth. Sie wurde für ihre „Guten Leistungen“ ausgezeichnet.  

 

Im praktischen Teil hatten alle Friseur-Prüflinge ein individuelles Motto wählen dürfen. Neben Haarschnitt, Frisur und Make up war dazu auch ein passendes Kleideroutfit gefragt. Die Dachdecker-Prüflinge hatten hingegen die Aufgabe, eine Dachziegel-/Dachsteindeckung mit Abdichtungen und eine Außenwandbekleidung nach genauen Vorgaben zu fertigen.

 

Nach der Vergabe aller Urkunden ging es in entspannter Atmosphäre bei Fingerfood in Buffetform und gekühlten Getränken vor allem auf der Terrasse weiter, wo die Gäste den Sommerabend noch viele Stunden bei lockeren Gesprächen genießen konnten.

 

Wir gratulieren den Junggesellinnen und Junggesellen nochmals recht herzlich!

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr