Kindergartenkinder der AWO KiTa Anna Zammert erforschen die „Zauberkräfte“ von Magneten

Kindergartenkinder der AWO KiTa Anna Zammert erforschen die „Zauberkräfte“ von Magneten

Am 08.09. war das „Haus der kleinen Forscher"- Mobil zu Besuch bei den kleinen Forschern des AWO KiTa Anna Zammert in Bergneustadt. Die Kinder experimentierten und forschten was das Zeug hielt. Diesmal ging es vor allem um das Thema Magnetismus. Was haftet aneinander?

 

Zusammen mit dem „Haus der kleinen Forscher“-Mobil, testeten die Kinder welche alltäglichen Materialien - wie etwa Holz, Pfeifenputzer, Teelichthüllen, Draht und viele andere - magnetisch sind, und ob sie aneinander haften.

 

Was stößt sich ab? Ganz interessant wurde es, als die Kinder bemerkten, dass Magnete auch durch Stoff und Holz hindurch wirken, sowie sich wie durch Zauberhand voneinander abstoßen können. Doch wie funktioniert das? Die im Anschluss gewonnene Erkenntnis, dass ein Magnet über zwei verschiedene Pole verfügt und sich jeweils zwei gleiche Pole voneinander abstoßen, sorgte für große Begeisterung bei den kleinen Forschern von morgen.

 

Im Anschluss erkundeten die Kinder mit ihren Magnetstäben das gesamte Kindergarten Gelände, verzauberten alles was magnetisch ist und lernten spielerisch, die spannende „Zauberwelt“ der Magneten näher kennen.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr