Das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil - ganz „Cool“!

Das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil - ganz „Cool“!

„Cool!“ Das war wohl das meistbenutzte Wort beim Tag der Luft- und Raumfahrt an der Linder Höhe in Köln-Porz.

 

Cool war die A380 (das größte Passagierflugzeug der Welt) die auf einem abgetrennten Bereich des Flughafens zu begutachten war.

Cool waren die Astronauten, die am Trainingszentrum der europäischen Weltraumbehörde Esa Autogramme gaben.

Cool waren die Menschen in StarWars-Kostümen, die auf dem Gelände für Fotos bereit standen.

 

Super Cool waren aber auch die kleinen Besucher die zu „kleinen Forschern“ wurden.  Und Cool waren auch die Väter und Mütter die zusammen mit Ihren Kindern zum Thema „Magnete“ beim „Haus der kleinen Forscher“-Mobil forschten.

 

Alle Kinder kannten Magnete schon als Angelspiel, Aquarium-Scheiben-Reiniger oder „Zettelhalter“ am Kühlschrank aus ihrem Alltag, so dass sie sich ohne Hemmungen gleich an das erste Experiment wagten.

Was bleibt am Magneten haften – und was nicht? 10 Alltagsgegenstände wie Holz, Büroklammer, Kronkorken, etc. wurden nach dieser Fragestellung freudvoll von den Kindern sortiert und kontrolliert. Besonders Cool fanden die Kindern den „Igel“ oder die „Spinnen“ die sie mit Eisenpulver und Magneten basteln konnten.

 
Auch der Flaschentornado konnte erneut für große Begeisterung bei den kleinen Forschern und Tüftlern sorgen. Voller Faszination wurden die Flaschen immer wieder auf’s neue umgedreht und ordentlich durchgeschüttelt.

 

Über 30.000 Besucher können sich nicht irren: Dieser Tag war COOL!

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr