Herbstmodeproklamation der Friseurinnung Bergisches Land auf :metabolon

Herbstmodeproklamation der Friseurinnung Bergisches Land auf :metabolon

Was diesen Herbst und Winter in Bezug auf die Frisuren- und Make-up-Mode Trend ist, präsentierte die Friseurinnung Bergisches Land am 21.09.2015 im Energiekompetenzzentrum Leppe in Lindlar.



Modelle und Top-Stylisten zeigten hier dem zahlreich erschienenen Publikum mittels Schere, Messer, Fön, Farbe und Haarspray, was beispielsweise zu den Löwenmähnen, Dreiecks-Schnitten, Undercuts und Undone-Looks führt. Passend dazu wurden beispielsweise auch die farblichen Natur- und Holztöne mit mattem Finish für den modebewussten Frisuren- und Make-up-Träger erläutert.



Die Trends lassen tatsächlich so gut wie keine Wünsche offen, denn für die Glamour-Frau ist ebenso etwas dabei wie für diejenigen, die es „unfertig“ mögen. Volumen, üppige Wellen und toller Glanz zaubern Hollywood-Flair in die kühle Jahreszeit. Ob wie zufällig oder high-end-gestylt: Mit innovativen Farb- und Schnitt-Techniken werden individuelle Akzente gesetzt. Heute lieber glanzvoll oder eher rockig-schick? Die Styles machen in jedem Fall die Straße zum roten Teppich. Der neue Undone-Look ist so perfekt wie unperfekt: Ganz nach diesem Motto begeistern die frechen und coolen Stylings. Bewusst unfrisiert und lässig, mit aufgerissenen und akzentuierten Strukturen, mattem und zerwuscheltem Styling. Das ist Understatement pur!



Ein besonderer Live-Act wurde den Zuschauern auch durch Top-Akteurin Brigitte Wildangel geboten. Von ihr wurden die neuesten Kollektionen wunderschön anmutender Steckfrisuren für besondere Anlässe präsentiert. Binnen weniger Minuten verwandelte die international erfolgreiche Friseurmeisterin mittels unterschiedlichster Hochstecktechniken die Haarpracht der Modelle schnell und effizient zu wahrlichen Hinguckern.



Obermeister Thomas Stangier äußerte sich am Ende des Abends mehr als zufrieden über die Vielfalt, die uns diesen Winter begleitet. „Die Looks für ‚Sie‘ und ‚Ihn‘ sind alles andere als öde. Viel Farbe, insbesondere satte Rottöne und des Öfteren recht viel Haarvolumen sind angesagt und helfen gegen graue Winterstimmung.“



Bis zur nächsten Modepräsentation, die im Frühjahr 2016 stattfindet, kann sich die trendige und modebewusste Kundschaft nun in jedem Fall ganz dem Look der dunklen Jahreszeit hingeben und natürlich auch innerhalb der Wintersaison zwischen den verschieden Stylings variieren.



Wer die Modepräsentation verpasst hat, kann über die nachfolgende Bildergalerie einige Eindrücke gewinnen oder den folgenden Link aufrufen, der zum Livemittschnitt des WDR-Fernsehens führt.

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-koeln/videoneuefrisurenmodefuerherbstundwinter100_size-L.html?autostart=true#banner

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr