„Haus der kleinen Forscher“- Mobil zu Gast im katholischen Bewegungskindergarten St. Clemens in Wipperfürth

„Haus der kleinen Forscher“- Mobil zu Gast im katholischen Bewegungskindergarten St. Clemens in Wipperfürth

Luft können wir nicht sehen und schon gar nicht anfassen. Wie sollen den da die kleinen Forscher des katholischen Bewegungskindergarten St. Clemens in Wipperfürth mit Luft experimentieren?

 Viele Kinder des St. Clemens Kindergarten wussten zwar bereits einiges über das Thema „Luft“, doch das Luft auch Raum beansprucht, also Platz braucht, war den meisten kleinen Forschern nicht bekannt. Aus diesem Grund widmete sich das Team des „Haus der kleinen Forscher“-Mobil gemeinsam mit den Kindern diesem interessanten Thema: Wie können wir Luft erfahrbar werden lassen?


Mit einfachen Alltagsgegenständen fanden die Kinder heraus das die Plastiktüte die wie eine Fahne im Wind weht von Luft angetrieben wird. Das ein Luftballon Luft „einsperren“ kann und dadurch immer größer wird und ein aufgeblasener Luftballon mit Luft langsamer zur Erde gleitet als ein leerer Luftballon waren nur ein Bruchteil an spannenden Ergebnissen der kleinen Forscher. Mit dem Luftballon experimentierten die kleinen Forscher in Wipperfürth sehr gerne und ausgiebig.

 

Nach dem freien Experimentieren wurden weitere Experimente zum Thema „ Luftdruck“ ausprobiert. Wie klebt die Zeitung ohne Kleber an meinen Bauch und wie kann ein Lineal von einer leichten Zeitungsseite auf den Tisch gepresst werden.

 

Luft! Wir können sie nicht sehen oder anfassen und doch ist sie lebenswichtig  und kann kleinen Forschern einen Vormittag viel Spaß bereiten.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr