Gesamtschule Marienheide erkundet auf :metabolon Berufsfelder

Gesamtschule Marienheide erkundet auf :metabolon Berufsfelder

Beide Gruppen starteten mit einem kurzen Vortrag zum Ausbildungsberuf der Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft. Nach dieser Ausbildung arbeitet man in Unternehmen  zur Abfallbehandlung, - beseitigung oder – verwertung, wie beispielsweise Aufbereitungs- oder Recyclinganlagen. Dieser Berufszweig wird in Zukunft immer wichtiger werden, denn je knapper die natürlichen Ressourcen werden, desto wichtiger wird die Gewinnung neuer Rohstoffe aus Abfall.

 

Auf dem anschließenden Geländerundgang konnten die Schülerinnen und Schüler dann zwei der Anlagen am Entsorgungszentrum Leppe kennenlernen und dort mit einem Mitarbeiter sprechen, um einen Einblick in dessen  Berufsalltag zu bekommen.

 

Die Gruppe am 29. September besuchte die Vergärungs- und Kompostierungsanlage, in der aus Bioabfall Strom, Wärme und Komposterde entsteht. Die Gruppe am 01. Oktober lernte die Arbeit an der Rostascheaufbereitungsanlage kennen und erlebte, wie dort Metalle aus dem verbrannten Restmüll aussortiert werden.

 

Zum Abschluss wurde das Gesehene im "fliegenden Klassenzimmer" dem Außerschulischen Lernort in luftiger Höhe am Fuße des Deponiekegels vertieft.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr