Hokus Pokus und Zauberei – Das „Haus der kleinen Forscher“- Mobil in der Kita Uelfestraße in Radevormwald

Hokus Pokus und Zauberei – Das „Haus der kleinen Forscher“- Mobil in der Kita Uelfestraße in Radevormwald

Hokus-Pokus! Die Kinder der Ev. Tageseinrichtung Uelfestraße in Radevormwald zauberten mit dem „Haus der kleinen Forscher“- Mobil zum Thema „Magnetismus“.

 

Am 27.10.2015 entdeckten die Kinder der Kita Uelfestraße die Faszination von Magneten. Zuerst durften die Kinder raten: Holz, Schraube, Büroklammer, Luftballon und Watte – welches Material bleibt an einen Magneten haften, ist also magnetisch, und welches nicht? Anschließend wurden die eigenen Thesen mit Hilfe eines Magneten natürlich überprüft.


Dabei entdeckte Sina, dass die Gegenstände nicht nur an einem Magneten haften bleiben, sondern sogar an den Magneten „springen“. Die magnetischen Kräfte wirken also durch die Luft hindurch. Wirken sie aber auch durch ein Blatt Papier, Stoff, Glas oder Holz?


Eine Frage, der die Kinder sofort durch spielerisches Ausprobieren auf die Spur kamen. Besonders beeindruckt waren die Kinder von dem Experiment bei dem getestet wurde, ob die magnetische Kraft auch durch einen Menschen hindurch wirkt: Über die Büroklammer auf dem Tisch legten die Kinder ihre Hand. Über ihre Hand hielten sie einen Magneten. Danach hoben die Kinder ihre Hand mit den Magneten hoch – und siehe da, die Büroklammer lag nicht mehr auf dem Tisch. Die Büroklammer wurde tatsächlich von dem Magneten durch die Hand hindurch festgehalten. Das ist naturwissenschaftliche „Zauberei!“ und kein falscher „Hokus Pokus“.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr