Experten aus Armenien, Weißrussland und Moldawien zu Gast auf :metabolon

Experten aus Armenien, Weißrussland und Moldawien zu Gast auf :metabolon

Vom 19. bis 21.10.2015 waren im Rahmen des EU-Projektes ENER2I (ENErgy Research to Innovation) Experten aus Armenien, Weißrussland und Moldawien beim Bergischen Abfallwirtschaftsverband zu Gast.

 

Ziel des europäischen Forschungsprojektes ist es, die Zusammenarbeit mit den ENP-Ländern zu stärken, um die Lücke zwischen Energieforschung und Energieinnovation zu schließen. Dabei gilt es, die Ost-Anrainerstaaten der EU durch Wissenstransfer für die Lösung umwelt- und klimatischer Probleme durch Innovation zu unterstützen.

 

Sie besuchten während des Study Visits den Projektstandort :metabolon, die Müllverbrennungsanlage der AVEA in Leverkusen und beim Aggerverband das Wasserwerk Auchel und die Kläranlage Brüchermühle. Initiiert wurden Besuch und Aufenthalt von eseia, dem europäischen Projektpartner des BAV in Graz. Eingeladen zu dem 3-tägigen Study Visit hatte die Forschungsgemeinschaft :metabolon.

 

Die Teilnehmer waren begeistert von den besichtigten Anlagen und zeigten großes Interesse an der hiesigen Umsetzung und der potentiellen Übertragbarkeit auf die Gegebenheiten im Herkunftsland.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr