Studierende aus den USA bestaunen Landschaftsarchitektur auf :metabolon

Studierende aus den USA bestaunen Landschaftsarchitektur auf :metabolon

An der Akademie für Internationale Bildung in Bonn gehört der Ausflug zum Projektstandort :metabolon für die Studierenden der Landschaftsarchitektur mittlerweile zum festen Bestandteil ihres  3-monatigen „study abroad“-Programmes.

 

Am 04. November 2015 erfuhren die 23 Studierenden der Penn-State University und der Texas A&M University von Professor Thomas Knüvener wie die Idee, einen technischen Standort für die allgemeine Bevölkerung zugänglich zu machen am Entsorgungszentrum Leppe in Lindlar realisiert wurde. Nach der baulichen Umgestaltung konnten neue Nutzungsmöglichkeiten, aus den Bereichen Wissenstransfer, Wirtschaftsförderung oder Freizeitgestaltung realisiert werden.

 

Auf dem anschließenden Rundgang konnten die Studierenden erleben, wie das Nebeneinander von aktivem Entsorgungsbetrieb und frei zugänglichen Bereichen beispielsweise durch den Bau der Recyclingachse gelungen oder den Rundweg um den Rostaschekegel realisiert wurde.

 

In der Stimmung des herbstlichen Sonnenunterganges spürten alle, dass auch ein ehemals unliebsamer Ort eines Deponiegeländes durch die landschaftsarchitektonische Gestaltung richtig schön werden kann.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr