Delegation aus Ningbo (China) besichtigt :metabolon und informiert sich über die deutsche Abfallwirtschaft

Delegation aus Ningbo (China) besichtigt :metabolon und informiert sich über die deutsche Abfallwirtschaft

Am Mittwoch, den 28. Oktober 2015, besuchte eine Delegation aus dem südlich von Shanghai gelegenen Ningbo den Projektstandort :metabolon in Lindlar. Die chinesische Gruppe ist derzeit auf einem mehrwöchigen Aufenthalt in Deutschland, welcher im Rahmen der DCM Training GmbH, ein zertifiziertes deutsches Weiterbildungsunternehmen für China organisiert wird. Die insbesondere aus Bürgermeistern und Verwaltungsangestellten bestehende Gruppe bildet sich im Rahmen der Veranstaltung vor allem zu Verwaltungsfragen und –themen weiter, es werden aber auch innovative Praxisprojekte in Deutschland besichtigt. Auf :metabolon interessierte die Gruppe vor allem die Vorstellung der Historie von :metabolon mit der Entwicklung von der Deponie zum Innovationsstandort und den Themenschwerpunkten Stoffumwandlung, Kreislaufwirtschaft sowie Umwelttechnologie.

 

Auf :metabolon wurde die Gruppe durch Holzclustermanagerin Kaja Rehbein begrüßt, die Forschungsgemeinschaft :metabolon wurde durch Herrn Prof. Michael Bongards (TH Köln, Campus Gummersbach) vorgestellt. Die Gruppe zeigte sich insbesondere von der Organisation der Abfallwirtschaft in Deutschland begeistert, so standen Fragen zu den Abfallgebühren, zur Verantwortung und zur Durchführung der Entsorgung im Vordergrund. Viele Fragen wurden zum Prozess der Entwicklung vom Deponiestandort zum Projekt :metabolon mit dem Bergischen Energiekompetenzzentrum und der Einbindung der Kommunen und Kreise in das Projekt gestellt, denn stets wird auch überlegt wie solche Projektideen auch an anderer Stelle umgesetzt werden können. Insbesondere zeigte die gruppe Begeisterung für den kombinierten Ansatz aus Wissenstransfer und Freizeitangeboten, die auf :metabolon geboten werden.

 

Zum Abschluss erfolgte die Führung durch die Forschungshalle, die ebenfalls durch Professor Bongards geleitet wurde, sowie eine Besichtigung des Projektstandortes, wobei natürlich auch die Treppe zur Aussichtsplattform erklommen wurde. Auch wenn die Rutsche bereits für den Winter geschlossen wurde genoss die Gruppe die Aussicht bei schönstem Wetter, besonders begeistert zeigte sich die chinesisch Delegation auch von der Herbstfärbung der oberbergischen Wälder rund um den Projektstandort, die bei dem guten Wetter gut zur Geltung kam.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr