Sekundarschule Engelskirchen erkundet :metabolon

Sekundarschule Engelskirchen erkundet :metabolon

Am 27.11. kamen 18 neugierige Fünftklässler der Sekundarschule Engelskirchen mit Ihren Lehrern zum Außerschulischen Lernort :metabolon.

 

Zunächst ging es an der „Müllmauer“ entlang – ein plastischer Nachbau dessen, was sich in der Deponie befindet. Hier gab es für die Schülerinnen und Schüler einiges zu entdecken und die ersten erkannten schon ganz richtig, dass nicht alles was da weggeworfen wurde, komplett wertlos und nicht mehr zu gebrauchen ist. Ein Spielzeugdino mit einem kaputten Fuß oder intakte Kleiderbügel waren nur einige der Gegenstände, die die Schülerinnen und Schüler nicht einfach so in den Müll geworfen hätten. Sie haben also schon ganz richtig erkannt: Abfallvermeidung ist ein besonders wichtiger Punkt um dem stetig wachsenden Abfallaufkommen unserer Bevölkerung entgegen zu wirken.

 

Außerdem lernten die Schüler, dass man aus vielen Abfallprodukten auch tolle neue Sachen herstellen kann. So kann man zum Beispiel Papier und Plastik recyceln und aus Bio-Abfall Strom, Wärme oder Kompost herstellen.

 

Im weiteren Verlauf ging es dann natürlich die vielen Treppenstufen hinauf bis zum Außerschulischen Lernort. Dort wurden nach einer kurzen  Frühstückpause Lerneinheiten rundum Abfallvermeidung und Abfalltrennung durchgeführt. Dabei stellten sich die Schüler als echte Abfallexperten heraus.

 

Im Anschluss konnten es die kleinen Abfallexperten kaum erwarten den Gipfel des Kegels zu erklimmen und manche wussten sogar schon, dass dort oben „supercoole“ Trampoline auf die Klasse warteten.

 

Am Ende waren sich alle einig: „Das war ein toller Ausflug!“.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr