Kunterbunte Farbexperimente! - Das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil besucht die „Dohrgaulerspatzen“

Kunterbunte Farbexperimente! - Das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil besucht die „Dohrgaulerspatzen“

Am Mittwoch, den  20. April 2016 forschten die Kinder der Kita „Dohrgaulerspatzen“ in Wipperfürth zusammen mit dem „Haus der kleinen Forscher“ -Mobil zum Thema Licht und Farbe.

 

Wieviel Farbe steckt in der Natur? Mit dieser Frage im Kopf und einem leeren Becher in der Hand suchten die „Dohrgaulerspatzen“ nach natürlichen Farben. Kann man mit einer gelben Blume gelbe striche auf einen Blatt zeichnen? Malt der graue Stein schön Grau? Und wie toll färbt der Rasen ab?  

 

Schnell konnte der Forschergeist der Kinder geweckt werden und ein jedes Kind erkundete das Kindergartengelände auf bunte, natürliche Farben und experimentierte anschließend mit den verschiedensten Materialien auf einem großen Blatt Papier.

„Oh wie schön!“ und  „Das sieht ja toll aus!“ hörte man die kleinen „Dohrgaulerspatzen“ jubeln.

Wer hätte gedacht, dass man mit Blumen und Grashalmen so toll malen könnte?

 

Im weiteren Verlauf erkundeten die „Dohrgaulerspatzen“ wie sich durch bunte Folie ihre Farbwahrnehmung verändert und staunten, dass die ganze Welt plötzlich so rot, gelb oder grün aussah.

Auch künstliche Farben wie Bunt- oder Filzstifte verändern sich, wenn man über sie eine bunte Folie ausbreitet. Und so malten die kleinen, neugierigen Forscher zunächst kleine Bilder mit Bunt- und Filzstiften und legten anschließend verschiedene bunte Folienabschnitte über ihre Kunstwerke.

„Wow, schaut mal wie cool das aussieht!“ staunten die kleinen, kreativen Forscherinnen und Forscher und probierten gleich weitere Folien aus.

 

Abschließend testeten die kleinen „Dohrgaulerspatzen“ wie sich unterschiedliche Farben mischen lassen und stellten fest, dass alle Farben zusammen vermischt die Farbe „Schwarz“ ergeben.

Aber lässt sich ein schwarzer Filzstift auch wieder bunt bzw. hell machen?

Mithilfe eines Filterpapiers, dem schwarzen Filzstift und wenigen Tropfen Wasser, experimentierten die kleinen Forscherinnen und Forscher und waren völlig begeistert als sie wiedererwartend sahen wie sich ganz plötzlich ein tolles Farbmuster auf dem Papier ausbreitete.

 

Die neugierigen „Dohrgaulerspatzen“  bekamen immer mehr Ideen, was man mit Farbe alles erforschen könnte und so verlief die Forscherzeit wie im Fluge.

„Hoffentlich kommt das  Forschermobil uns bald nochmal besuchen!“ hörte man die kleinen Forscherinnen und Forscher zum Abschluss verlauten und so ging ein rundum spannender Forschertag zu Ende.

 

 

 

 

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr