Schüler des Aloisius Kolleg Bonn besuchten :metabolon

Schüler des Aloisius Kolleg Bonn besuchten :metabolon

Vom 27. bis 29. April 2016 besuchte der siebte Jahrgang (3 Klassen) des Bonner Gymnasiums den Außerschulischen Lernort  :metabolon. Das Aloisiuskolleg ist ein katholisches Gymnasium mit Internat für Jungen und Mädchen in Trägerschaft des Jesuitenordens (Gesellschaft Jesu).

 

Gymnasiallehrer Herr Ernst Pönisch organisierte, wie bereits im letzten Jahr, die Fahrten zu :metabolon, die im Rahmen der einmal jährlich an der Schule stattfindenden ökologischen Tage durchgeführt werden. Die Schüler sollen sich hierbei mit ökologischen Themen auseinandersetzen und entsprechende Sensibilisierung erfahren. Neben :metabolon wurde am 2. Tag auch die biologische Station Oberberg in Nümbrecht angesteuert. Als aktiver Beitrag zum Umweltschutz stellten die Schüler am 3. Tag zahlreiche Nistkästen her und installierten sie an geeigneter Stelle.

 

Um Umweltschutz ging es auch bei ihrem Besuch auf dem Entsorgungszentrum Leppe/ :metabolon. Eine ausführliche Führung über den Standort lies die Schülerinnen und Schülern die Entwicklung des Deponiestandortes und Stationen zur Kreislaufwirtschaft erleben: hierzu standen Besichtigungen verschiedener Betriebe, einschließlich modernster abfallwirtschaftlicher Anlagen auf dem Plan, wie z. B. die Vergärungs- und Kompostierungsanlage.

 

Am Lernort beschäftigte sich die Siebtklässler unter der Thema Restmüll mit den Möglichkeiten der Abfallvermeidung durch Abfalltrennung auf häuslicher aber auch auf technischer Ebene. Dies beinhaltete die richtige Sortierung von Abfällen  und den Weg des Restmülls von der Tonne bis zur Deponierung der Rostasche. Das aus der Asche des Müllheizkraftwerkes Leverkusen noch viel verwertbares gesichert wird und wie das funktioniert, sollten sie Schüler in Experimenten nachempfinden. Eisenanteile können leicht über Magnetabscheider herausgefiltert werde aber auch nicht Eisenmetalle, wie wertvolles Aluminium können über ein sogenanntes Wirbelstromverfahren getrennt werden und somit in den Recycling- Kreislauf zurückgeführt werden.

 

Die Lehrer Frau Pusch- Kuntze, Frau Schneider und Herr Müsgen waren sehr angetan und bestätigten, dass :metabolon sehr gut zum eigenen, schulischen Konzept passt, bei dem es u.a. um die christliche Weltsicht aber ebenso um Wertschätzung und den Schutz der Umwelt geht. Das werde hier, Vor- Ort den Schülern sehr anschaulich vermittelt.

 

Das nächste Jahr würde man gerne wiederkommen und möglichst eines der neu am Außerschulischen Lernort angebotenen Energiethemen buchen.

 

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr