Wilde Müllsammelaktionen in der KIGA Domino in Lindlar- Frielingsdorf

Wilde Müllsammelaktionen in der KIGA Domino in Lindlar- Frielingsdorf

Am 1.6.2016 sammelte der Kindergarten Domino in Lindlar- Frielingsdorf „wilden Müll“. Doch sollten die gut 20 Vorschulkinder nicht nur durch ihr aktives Handeln an die Problematik herangeführt werden, sondern auch inhaltlich entsprechend sensibilisiert und informiert werden. Hierzu wurde vom Kindergarten professionelle Hilfe durch die BAV- Abfallberatung angefordert, die die ganze Aktion unterstützte. In zwei Gruppen wurden die Kinder vorab an die Thematik herangeführt. Warum schadet man der Umwelt, wenn Sachen einfach so in die Landschaft geworfen werden. All dies erfuhren die kleinen, angehenden Umweltschützer konnten aber auch schon selbst immer wieder hilfreiche Beiträge liefern. Besonders die Waldkinder des Domino- Kindergarten konnten von ihren Erfahrungen aus dem Wald und der Natur berichten, z.B. was für Tiere es im Wald gibt und welche Gefahren diese aussetzt werden, wenn Müll einfach so herumliegt. Aber auch andere Probleme, wie die Wasserverschmutzung, die Waldbrandgefahr und die Verletzungsgefahr für Mensch und Tier wurden zusammengetragen.

 

Das Handlungsbedarf besteht und das eine saubere Landschaft schöner als einer vermüllte ist, darüber waren sich alle Kinder einig und so setzten sie das Erlernte direkt anschließende in die Tat um. Zu Anfang wurde noch das eine oder andere Müllutensil übersehen aber nach kurzer Zeit entwickelten die Kinder im Auffinden ein ausgeprägten Spürsinn und stürzten sich mit vollem Einsatz auf die unliebsamen Hinterlassenschaften.  Nach gut einer Stunde Müllsammeln waren vier Müllsäcke gut gefüllt.

 

Das so viel hier herumliegt, verwunderte die Kinder zum Abschluss und damit es demnächst besser wird, wurden verschiedene Verbesserungsvorschläge zusammengetragen. So wird man selber nie mehr etwas so einfach auf die Straße oder in die Landschaft schmeißen. Leute, die so etwas tun, sollen zukünftig ermahnt werden, wovon selbstverständlich auch die Eltern und Geschwister nicht ausgenommen werden sollen.

 

Nächste Woche sind wir auf :metabolon, um unser Sommerfest mit allen Kindern, Eltern und Erziehern zu feiern, freute sich die Organisatorin Frau Romot. Damit werden wir das Thema Abfall im Kindergarten eindrucksvoll abschließen können. Ein Highlight an dem Tag wird das „kleine Forschermobil“, sein das für Kinder für diesen Tag gebucht wurde.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr