Grundschule Hülsenbusch besucht den Lernort Holz auf :metabolon

Grundschule Hülsenbusch besucht den Lernort Holz auf :metabolon

Im Rahmen der Projektwoche 'Naturpark - Bergisches Land' besuchten am Dienstag, den 31. Mai 2016, 17 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4 der Grundschule Hülsenbusch den Projektstandort :metabolon.

 

Mit ihrem Thema „Von Baum zum Möbelstück“ beschäftigte sich die Projektgruppe in dieser Woche insbesondere mit verschiedenen Baumarten, deren Nutzung und Verwertung sowie den verschiedenen „Holzberufen“. Da durfte ein Besuch im Außerschulischen Lernort Holz auf :metabolon natürlich nicht fehlen.

 

Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler an der Müllmauer über den Werdegang der Deponie Leppe und die „Geschichte des Abfalls“ bis hin zum heutigen Projekt :metabolon informiert. Im Dunkelraum und im Ausstellungsraum „Ab in die Tonne“ gab es einiges zu bestaunen, besonderes das leuchtende Modell des Deponiegasbrunnens konnte bei den Kindern großes Interesse wecken.

 

Über den Niedrigseilgarten führte der Weg dann zum Außerschulischen Lernort Holz. Dort angekommen, erwarteten die Kinder und ihre beiden Betreuerinnen die Module „Kreislauf Holz“ und „Berufsbilder“. Dabei stellten sich die Grundschüler zunächst der Frage, wie im Wald eigentlich ein neuer Baum entsteht. Auch das „Baummemory“ sorgte für viel Spaß. Aufgabe war es, fünf heimischen Laub- und Nadelbäumen die richtige Rinde sowie die richtigen Blätter bzw. Nadeln, Früchte und Samen zuzuordnen. „Ist die Rinde der Buche eigentlich glatt oder rauh?“ und „Wie sehen denn bloß die Samen aus?“ Über diese und weitere Fragen wurde angestrengt gegrübelt. Mit dem Spiel „Holz sägen – Wald pflegen“ schlüpften die Kinder in die Rolle der Bäume und lernten dabei spielerisch, wie der Förster die Konkurrenzverhältnisse im Wald steuert und dass Holznutzung nicht unbedingt schädlich ist, sondern auch sinnvoll sein kann. In der Berufswelt von Förster und Forstwirt gibt es viel zu entdecken. Besonders die verschiedenen Werkzeuge und Arbeitsmittel, die zum Teil auf den Tischen ausgelegt wurden, wurden ausgiebig bestaunt.

 

Anschließend nahm die Projektgruppe den Aufstieg auf die Kegelplattform in Angriff und wurde mit der tollen Aussicht auf das Bergische Land belohnt. Die große Doppelrutsche durfte natürlich auch nicht fehlen und bildete den perfekten Abschluss des rundum gelungenen Projekttages.

 

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr