Kommunaler Arbeitskreis Klima und Energie besucht Klimaschutzsiedlung in Troisdorf

Kommunaler Arbeitskreis Klima und Energie besucht Klimaschutzsiedlung in Troisdorf

Am 13.09.2016 fand die Exkursion des Kommunalen Arbeitskreises Klima und Energie zum Thema „Klimaschutzsiedlungen“ statt. Die Sitzung des Arbeitskreises wurde in den Räumlichkeiten der Stadtwerke Troisdorf zusammen mit dem Bergischen Energiekompetenzzentrum und 32 Vertretern der Kreise und Kommunen, des Oberbergischen Kreises, des Rheinisch-Bergischen Kreises, des Rhein-Sieg-Kreises, des Rhein-Erft-Kreises, der Stadt Leverkusen sowie energieversorgenden Unternehmen durchgeführt.

 

Die Teilnehmer wurden von Dr. Andre Baade, dem Geschäftsführer der Industriepark Troisdorf GmbH, und der Geschäftsführung des Bergischen Energiekompetenzzentrums, Frau Göddertz, begrüßt. Nach einer kurzen Einführung über die Stadtwerke Troisdorf durch Dr. Baade präsentierte Hans-Werner Piel, Architekt bei der Protec Futur 2001 GmbH, die Umsetzungsschritte beim Neubau einer Klimaschutzsiedlung mit 67 Eigentumswohnungen, die mitten in Troisdorf erbaut wurde. Die Klimaschutzsiedlung entstand auf einer ehemaligen Gewerbefläche über drei Straßenzüge hinweg: Kronenstraße, Kölner Straße und Viktoriastraße. Die Siedlung zeichnet sich durch einen Passivhausstandard KfW 55 und eine Nahwärmeversorgung über Erdwärme aus.

 

Die zweite Klimaschutzsiedlung mit der Bezeichnung „Die Grüne Kolonie“ in der Fritz-Erler-Straße wurde mit anspruchsvollen und klimafreundlichen Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften versehen. Mit Photovoltaikanlagen und Erdwärmepumpen, werden die Häuser mit Wärme und Strom aus erneuerbaren Energien versorgt. Die Anlagentechnik wird über ein Contracting mit den Stadtwerke Troisdorf betreut. Alle anfallenden Instandhaltungs- und Reparaturkosten werden gegen eine entsprechende monatliche Gebühr von den Stadtwerken übernommen.

 

Behandelt wurde auch das Thema Energiemonitoring in Wohngebäuden im Rahmen des Vortrags „Moderne Energiekonzepte für Wohnsiedlungen“ der Industriepark Troisdorf GmbH.

 

Im Anschluss an die reguläre Sitzung wurden die zwei Klimasiedlungen besichtigt und insbesondere die Technik in einem Einfamilienhaus der Grünen Kolonie in Augenschein genommen.

 

Der Kommunale Arbeitskreis Klima und Energie setzt sich aus 59 Kommunen, Städten und Energieversorgungsunternehmen des Oberbergischen Kreises, des Rheinisch-Bergischen Kreises, des Rhein-Sieg-Kreises, des Rhein-Erft-Kreises und der Stadt Leverkusen zusammen. Er stellt eine Kommunikationsplattform für den kommunalen Erfahrungsaustausch und gemeinsame Förderprojekte in den Bereichen Klimaschutz, Energie und Ressourcen dar. Der Arbeitskreis tagt vier Mal im Jahr, davon wird ein Termin für eine Exkursion genutzt. Die Arbeitskreissitzungen werden vom Bergischen Energiekompetenzzentrum auf  :metabolon organisiert.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr