23 Schülerinnen und Schüler der GGS Biesfeld besuchen im Rahmen ihrer Projektwoche den Außerschulischen Lernort auf :metabolon

23 Schülerinnen und Schüler der GGS Biesfeld besuchen im Rahmen ihrer Projektwoche den Außerschulischen Lernort auf :metabolon

Im Rahmen ihrer Projektwoche zum Thema Erneuerbare Energien besuchten 23 Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Biesfeld am Dienstag, den 27.09.2016, den Projektstandort :metabolon.

 

Zu Beginn wurden die jungen Besucher über die Entwicklung des Standortes von der Zentraldeponie Leppe bis hin zum Projektstandort informiert. Bei der anschließenden Führung über das Gelände interessierten sich die Kinder besonders für die Müllmauer, an welcher sie keine Schwierigkeiten dabei hatten, verwertbare Gegenstände zu finden.

 

Nach dem Erklimmen der 360 Stufen und einem Rundgang über den Energielehrpfad ging es in das „Fliegende Klassenzimmer“ des Außerschulischen Lernortes. Dort warteten ein paar spannende Experimente zum Thema Erneuerbare Energien auf die jungen Energieexperten und ihre Lehrerin Frau Engels. Es wurde ein Solarofen gebaut, mit dessen Hilfe ein Schälchen mit Wasser durch die Kraft der Sonne erhitzt werden sollte. Alles was die Kinder dazu benötigten war ein Pizzakarton, Aluminiumfolie, Frischhaltefolie, schwarzes Tonpapier, ein Schälchen mit Wasser und natürlich Sonnenlicht. Für Spannung sorgte auch der Modellbau einer Biogasanlage, wobei hier eine Hefegärung als Ersatz für vergorenen Bioabfall diente. Außerdem bauten die Grundschüler kleine Windräder und ein Wasserrad.

 

Zum Abschluss ihres Besuches durften die Schülerinnen und Schüler natürlich auch noch auf die große Doppelrutsche.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr