Die Forscher AG der GHS Lindlar trifft sich erneut auf :metabolon

Die Forscher AG der GHS Lindlar trifft sich erneut auf :metabolon

Am Montag, den 05. Dezember 2016, fand sich die Forscher AG der Gemeinschafts-Hauptschule Lindlar zum zweiten Mal auf dem Projektstandort :metabolon ein.

 

In einer kurzen Lerneinheit konnten die Schülerinnen und Schüler einen kleinen Einblick in das weite Themenfeld der Sonnenenergienutzung erhaschen.

 

Pünktlich um 13:45 Uhr ging es an den Aufstieg über die 360 Treppenstufen mit Ziel „fliegendes Klassenzimmer“. Dort angekommen, teilten sich die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen auf und machten sich sogleich an die Bearbeitung der Lerneinheit.

 

Auf welche Arten und für welche Zwecke lässt sich die Energie der Sonne nutzen? Können auch Alltagsgegenstände mit Hilfe der Sonne betrieben werden? Wovon hängt die Leistung einer Solarzelle ab? Und wieso kochen wir in Deutschland unser Essen nicht mit einem Solarkocher?

 

Dies waren nur einige der Fragestellungen die in der Lerneinheit behandelt wurden. So konnten die Schülerinnen und Schüler auch an verschiedenen Exponaten erfahren, wie sich Sonnenenergie in Bewegungsenergie umwandeln lässt und in einem Bewegungsspiel die Grundprinzipien des photovoltaischen Effekts kennenlernen.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr