Das „Haus der kleinen Forscher“ –Mobil besucht die Kinder des katholischen Kindergartens Unterm Regenbogen

Das „Haus der kleinen Forscher“ –Mobil besucht die Kinder des katholischen  Kindergartens Unterm Regenbogen

Am Mittwoch, den 30. November 2016, kam das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil die Kinder des katholischen Kindergartens Unterm Regenbogen in Eckenhagen besuchen.                

 

Einige der Kinder kannten das Forschermobil bereits und so hatte sich bereits im Vorfeld herumgesprochen, was für tolle Versuche bei so einem Besuch gemacht werden können. Dieses Mal stand das Themenfeld Farben, Sehen und Licht im Fokus. Nachdem die Natur im Herbst bereits vorgemacht hat, welch tolle Farbschauspiele sie bietet, waren dieses Mal die Kinder an der Reihe tolle Farbeffekte zu erzeugen.

 

Welche Farbvielfalt sich in einem schwarzen Stift verbirgt, lernten die Kinder durch eine Chromatografie kennen. Plötzlich waren da nicht mehr nur langweilige schwarze Striche zu sehen, sondern gelbe und blaue Wellen. Von dem Ergebnis begeistert, machten sich die Kinder direkt an die Untersuchung weiterer Farben und Farbkombinationen.  Immer wieder hörte man die Frage, „darf ich noch einmal“. Die so entstandenen Kunstwerke durften die Kinder natürlich behalten und stolz ihren Eltern, Erzieherinnen und Kameraden präsentieren.

 

Das Farben bzw. farbiges Licht auch unsere optische Wahrnehmung beeinflussen, kennt sicherlich jeder aus dem Supermarkt. In der perfekt abgestimmten Beleuchtung sehen Früchte viel reifer, saftiger und leckerer aus, als dann zu Hause auf dem Teller. Wie die Wellenlänge des Lichts und damit seine Farbe auf unsere Wahrnehmung wirken und wie sich einzelne Farben aus dem Licht „herausfiltern lassen“, war Teil einer weiteren Untersuchung. Hierfür durften die Kinder ein buntes Bild malen und es durch verschiedenfarbige Folien betrachten. So verschwanden ganze Teile eines Bildes wie von Zauberhand, wenn die passende Folie genutzt wurde.

Mit funkelnden Augen und stolzgeschwellter Brust verabschiedeten sich die kleinen Forscher mit ihren Kunstwerken in den Händen und Hoffnung auf weitere Besuche des „Forschermobils“.

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. 

Dank der großzügigen Unterstützung der Hans Hermann Voss-Stiftung  sind die Angebote des Netzwerks :metabolon / Oberbergischer Kreis  für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen sowie den Offenen Ganztag  in Oberberg kostenfrei. Die Hans Hermann Voss-Stiftung ist geprägt von den Zielen des Stifters Hans Hermann Voss, in gesellschaftlicher Verantwortung jungen Menschen den Weg ins Leben zu erleichtern und älteren Menschen einen angemessenen Platz in der Gesellschaft zu erhalten. Die Förderung von Naturwissenschaft, Forschung und Bildung nehmen einen herausragenden Stellenwert bei der Stiftungsarbeit ein.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr