Gelber Sack oder Restmüll? – Kölner Schüler besuchen außerschulischen Lernort auf :metabolon

Gelber Sack oder Restmüll? – Kölner Schüler besuchen außerschulischen Lernort auf :metabolon

Im Rahmen einer Projektwoche vor der Zeugnisvergabe Ende dieser Woche besuchten vergangenen Montag insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler der 11. Städtischen Gesamtschule Köln-Mülheim den außerschulischen Lernort auf :metabolon. Dabei lernten die Schüler im ASL Holz, wie man Müll trennen sollte – schließlich ist das oftmals von Kommune zu Kommune unterschiedlich. Auch der Unterschied zwischen Verpackungs- und Restmüll sowie der Prozess von der Abholung des Abfalls bis hin zur Rostasche wurde den Schülern verständlich erläutert.

 

„Das sind tolle Aufgaben, die die Schüler ihrem Lernniveau entsprechend fordern“, freuten sich die begleitenden Lehrerinnen Lea Prinz und Nora Koch über die gelungene Abwechslung zum Schulalltag. Besonders beeindruckt waren sie von der Ausdehnung des Standorts, den sie nun auch in wärmeren Jahreszeiten erkunden möchten. Bei einer kurzen Führung über den Standort besichtigten sie nicht nur die Forschungshalle, sondern auch die Dunkelkammer. Darüber hinaus setzten sich die Schüler mit der Geschichte der Abfallentsorgung auseinander. So sammelten sie prägende Eindrücke am Leppetal, in dem heute die 100 Meter hohe Deponie gen Himmel ragt.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr