Russische Delegation besichtigt den Projektstandort :metabolon

Russische Delegation besichtigt den Projektstandort :metabolon

„So viel wie möglich“: So lautete die Devise beim Besuch einer russischen Delegation am Donnerstag, dem 23. Februar 2017. Unbedingt sollte dabei die Vergärungs- und Kompostierungsanlage der AVEA GmbH & Co. KG besichtigt werden.

 

Die fünf russischen Interessenten, die als Kunden der Firma REMA Anlagenbau GmbH auf :metabolon zu Gast waren, nutzten die Führung, um sich einen weitreichenden Blick über die Deponie im Leppetal zu verschaffen und sämtliche Fragen zur Entstehung, angewandten Verfahrenstechniken und der kommunalen Entsorgungswirtschaft zu stellen.

 

Ziel der Interessenten war es, Erfahrungen und Techniken des Deponiegeländes auf eigene geplante Projekte zu übertragen. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass sich die entsorgungswirtschaftlichen- und politischen Voraussetzungen in Russland grundsätzlich von denen hier in Deutschland unterscheiden, sodass die Erfahrungen nur bedingt übertragbar sind. Neben dem Bergischen Energiekompetenzzentrum besichtigten sie das gesamte Entsorgungszentrum, insbesondere die Kompostierungs- und Vergärungsanlage, welche detailliert besprochen wurde.

 

Spätestens bei der sich anschließenden Fahrt über das Gelände wurde den Besucherinnen und Besuchern das Ausmaß des Geländes bewusst. So war es ein informationsreicher Besuch, der den Osteuropäern, unabhängig von den verschiedenen Landesregularien, Anstöße für eigene Projekte lieferte.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr