Magnetische Experimente „am Regenbogen“ – Das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil zu Gast in Nümbrecht

Magnetische Experimente „am Regenbogen“ – Das  „Haus der kleinen Forscher“-Mobil zu Gast in Nümbrecht

Aufregung herrschte am Morgen in dem Evangelischen Kindergarten „Regenbogen“ in Nümbrecht-Bierenbachtal, als die Kinder das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil entdeckten. Nicht zum ersten Mal brachte die Anwesenheit des Mobils eine spannende Abwechslung in den Kita-Alltag – das wussten auch die kleinen Forscher. Doch erstmalig experimentierten die 16 Vorschulkinder mit Magneten.

 

„Welche Gegenstände sind magnetisch – und welche nicht? Wie verhalten sich Magnete zueinander? Wirken Magnete auch durch nicht magnetische Objekte?“ Fragen über Fragen, auf die die Kinder im Laufe des Vormittags spielerisch Antworten erfuhren. So trennten sie die nicht magnetischen von den magnetischen Gegenständen, lernten, dass sich Magneten aufgrund ihrer beiden Pole nicht nur anziehen, sondern auch abstoßen und stellten fest, dass sie auch durch andere Objekte und sogar den eigenen Körper wirken. Diese Tatsache mittels einer Büroklammer und eines Magneten an der eigenen Hand zu testen, sorgte für eine immense Freude und riesige Begeisterung.

 

Ganz fasziniert von den neuen Erkenntnissen widmeten sich die Kinder zu guter Letzt den Räumlichkeiten ihrer Kita. Ausgestattet mit Magneten entlarvten sie sämtliche magnetische Dinge in ihrer alltäglichen Umgebung. So endete auch dieser Besuch des „Haus der kleinen Forscher“-Mobils nicht nur mit Erstaunen, sondern vor allem mit Freude am Lernen.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr