Das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil zu Gast bei der Kindertagesstätte Klause-Entdecker

Das „Haus der kleinen Forscher“-Mobil zu Gast bei der Kindertagesstätte Klause-Entdecker

Am Mittwoch, den 22. März 2017, besuchte das Forscher Mobil die Kindertagesstätte Klause-Entdecker in Lindlar.

 

Für die Kinder war der Besuch des Forscher Mobils ein ganz besonderes Ereignis. Den ganzen Vormittag über gab es zu dem Thema Luft eine Menge zu entdecken.

 

Besonders das Experiment „Kerzenaufzug“ sorgte für Erstaunen. Denn was passiert, wenn man ein brennendes Teelicht in einen mit Wasser gefüllten Teller stellt und dann vorsichtig ein Glas darüber stülpt? Und macht es einen Unterschied, ob das Glas groß oder klein ist? Hier wurde die Beobachtungsgabe der Kinder ganz schön auf die Probe gestellt. Schließlich fanden die jungen Forscher heraus, dass warme Luft viel mehr Platz braucht, als kalte Luft. Passend zum Thema Luft durfte natürlich auch der „Flaschentornado“ nicht fehlen. Hier fanden die Kinder heraus, wie man es schafft, der Luft eine „Straße“ zu bauen, sodass sie in der Flasche nach oben entweichen und das Wasser im Strudel nach unten abfließen kann.

 

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Dank der großzügigen Unterstützung der Hans Hermann Voss-Stiftung  sind die Angebote des Netzwerks :metabolon / Oberbergischer Kreis  für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen sowie den Offenen Ganztag im Oberbergischen Kreis kostenfrei.

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr