Schule der Zukunft - :metabolon unterstützt die KGS Hand bei der Projektwoche zum Thema „Umwelt“

Schule der Zukunft - :metabolon unterstützt die KGS Hand bei der Projektwoche zum Thema „Umwelt“

In der Woche vom 15. bis zum 19.05.2017 fand an der Katholischen Grundschule Hand im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft“ eine Projektwoche zu den Themen „Abfallvermeidung und Ressourcenschutz“, „Re- und Upcycling“, sowie zu dem allgemeinen Thema „Umweltschutz“ statt. Ziel der Projektwoche war es, dass die Kinder lernen Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen, Abfälle zu vermeiden, Wertstoffe zu sortieren und Ressourcen zu schützen. Speziell zu den Themen Abfallvermeidung, Ressourcenschutz und Upcycling wurde die Schule tatkräftig vom Außerschulischen Lernort :metabolon unterstützt.

 

Zum Auftakt der Projektwoche kam die Lernort-Trainerin Katharina Gerdes am Dienstag, den 16.05.2017 an die Schule und machte mit der Projektgruppe „Abfall“ ein paar spannende Aktionen zu den Themen Abfallvermeidung und Upcycling. Bei dem Spiel „Einkaufen im Leppe Shop“ wurden die Kinder beispielsweise für unnötigen Verpackungsmüll sensibilisiert und erfuhren, wie man sich beim Einkauf abfallvermeidend verhalten kann. Passend zum Thema „Upcycling“ bastelten die Grundschüler aus Tetra Paks ein paar schöne Geldbörsen.

 

Am 17. und am 18.05. besuchte jeweils eine Projektgruppe der KGS Hand den Projektstandort :metabolon. Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Führung über das Deponiegelände, besichtigten unter anderem die Vergärungs- und Kompostierungsanlage und beschäftigten sich mit dem Stoffkreislauf der Natur und dem „Kreislauf des Biomülls“. Auf dem Müllfriedhof konnten die Schülerinnen und Schüler herausfinden, was passiert, wenn Müll in der Natur landet und welche Abfälle dann verrotten und welche nicht. Auch das Thema „Wald und Holz“ wurde als wichtiger Bestandteil der Thematik „Umwelt- und Ressourcenschutz“ behandelt.

 

Zum Abschluss der Projektwoche fand am Freitag, den 19.05.2017 ein Präsentationstag an der Schule statt. Auch hier war der Lernort :metabolon mit einem Aktions- und Informationstisch vertreten. Die Projektpräsentation erfolgt im Rahmen einer Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen der Offenen Ganztagsschule Hand, zu der eine breite Öffentlichkeit eingeladen wurde.

 

Angesichts der zunehmenden globalen Krisen wie z.B. Armut, Biodiversitätsverlust, Ressourcenverknappung und Klimawandel ist der Leitgedanke „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) wichtiger denn je. Die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ verfolgt das Ziel, dass BNE vermehrt in den Schulalltag integriert wird und einen höheren Stellenwert erhält. Im Rahmen der Kampagne treten Schulen, Kitas, außerschulische Lernorte und Netzwerke in Kontakt zueinander, um gemeinsam neue Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig bei der Umsetzung von BNE in der Praxis zu unterstützen.

 

Die landesweite Koordination der Kampagne „Schule der Zukunft“ liegt bei der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA).

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr