Junge Entdecker der Käthe-Frankenthal-Kita erkunden den außerschulischen Lernort :metabolon

Junge Entdecker der Käthe-Frankenthal-Kita erkunden den außerschulischen Lernort :metabolon

Am Dienstag, den 23. Mai besuchten 13 Vorschulkinder der Käthe-Frankenthal-Kita aus Hülsenbusch zusammen mit ihren 3 Erzieherinnen und Erziehern den außerschulischen Lernort :metabolon mit dem Ziel echte „Müllexperten“ zu werden. Für die meisten der jungen Besucher war es nicht der erste Besuch, allerdings gab es heute einmal die Möglichkeit, auch ein paar tiefere Einblicke in die Vorgänge auf dem Gelände zu erhaschen.

 

Schon direkt bei ihrer Ankunft sorgte die Müllmauer für großes Interesse bei den Kindern, Allerhand Gegenstände konnten gefunden werden, teilweise sogar noch in einwandfreiem Zustand. „Wieso sind da Plastik und Elektrogeräte zusammen?“ Als Generation, welche mit der Mülltrennung aufgewachsen ist, konnten die Kinder kaum glauben, dass früher einmal ganz anders mit Abfällen umgegangen wurde und die Mülltrennung in Deutschland noch gar nicht solange Pflicht ist.

 

Wie richtige Mülltrennung funktioniert, konnten die kleinen Besucher auch sofort zum Besten geben. Sogar der Begriff „Recycling“ war nicht ganz unbekannt und so wussten die Kinder zu berichten, dass aus altem Glas wieder neues Glas gemacht werden kann. Wie weiter mit dem Abfall umgegangen werden kann, konnten die Kinder dann mit eigenen Augen an der Kompostierungs- und Vergärungsanlage sowie der Papierhalle sehen.

 

Beim Anblick der großen Abfall-Haufen und der vielen LKWs, wurde den Kindern auch schnell klar, wie so ein großer Müllberg entstehen kann. Da Sehen alleine aber nur halb so schön ist, ging es die restlichen Treppenstufen empor zum „fliegenden Klassenzimmer“.

 

Hier wartete ein großer Müllsack mit allerhand verschiedenen Abfällen darin auf seine richtige Sortierung. Mit Eifer machten sich die Kinder ans Werk und ließen sich auch nicht von kniffligen Fällen entmutigen. Im Handumdrehen waren die Abfälle sortiert und die schwierigen Fälle geklärt. Was ist noch besser als Abfälle sauber zu trennen und zu recyceln? Erst gar keine Abfälle zu produzieren! Welche Strategien sie bereits beim Einkaufen anwenden können, um die Abfallmenge zu reduzieren lernten die Kinder im Leppe-Shop kennen.

 

Natürlich kamen auch der Spaß und die Bewegung nicht zu kurz, indem neben den Spielplätzen auch die Trampoline und die Rutsche ausprobiert werden konnten.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr