Asseln, Käfer und Regenwürmer – im Kompost steckt Leben drin

Asseln, Käfer und Regenwürmer – im Kompost steckt Leben drin

Am Mittwoch, den 24.05.2017 machten sich die Klassen 1 a und 1 b der GGS Bergerhof mit insgesamt 43 Schülerinnen und Schüler auf den langen Weg nach Lindlar um den außerschulischen Lernort :metabolon zu erkunden. Vereinzelt hatten die jungen Besucher gehört, dass die Müllautos hierher fahren. Was es aber genauer mit dem Standort auf sich hat, darauf waren alle bereits total gespannt.

 

Deshalb ging es auch direkt mit einer Standortführung los. Entlang der Müllmauer wurde ausgiebig diskutiert, in welche Tonne welcher Abfall entsorgt werden muss und wozu wir überhaupt den Abfall trennen. Beim Stichwort Recycling wussten die Kinder direkt zu berichten, dass sich aus altem Papier wieder wunderbar neues Papier herstellen lässt. Warum das so wichtig ist, konnten die Schülerinnen und Schüler in der Ausstellung „ab in die Tonne“ erfahren. Dabei entdeckten sie auch, dass in Deutschland früher noch ganz anders mit Abfällen umgegangen wurde und auch die Zentraldeponie Leppe sich im Laufe der Zeit ganz schön verändert hat.

 

Was ihrem Bioabfall passiert, konnten die Schülerinnen und Schüler an der Vergärungs- und Kompostierungsanlage lernen. Im „fliegenden Klassenzimmer“ konnte im Anschluss nochmals nachvollzogen werden, wie der Stoffkreislauf der Natur sowie der Kreislauf des Bioabfalls funktioniert. Hierbei waren sich alle einig, Bioabfall ist viel mehr als nur Müll.

 

Damit aus dem Bioabfall aber nützliche Komposterde wird, braucht es viele verschiedene Kleintiere. Mit Becherlupen und Petrischalen ausgestattet, ging es auf die Jagd nach den Tierchen. Mit jeder Menge Asseln, Käfer, Spinnen und weiterer Tierchen wurden in der Wiese und dem Wald am Lernort Holz ganz viele Lebewesen entdeckt und durch die Lupen näher betrachtet. Anhand von Steckbriefen gab es auch die Möglichkeit die Tiere zu identifizieren.

 

Natürlich gehören zu so einem Besuch auch Spaß und Pausen, welche allerdings weniger zur Entspannung als zur Bewegung genutzt wurden. So wurden unterwegs die vorhandenen Spiel- und Bewegungsangebote ausgiebig genutzt und auch die Aussicht von der Spitze des :metabolon-Kegels durfte im Programm nicht fehlen.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr