Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil zu Gast in der Kita Himmelswiese

Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil zu Gast in der Kita Himmelswiese

Am Donnerstag, den 06. Juli 2017 war das Forschermobil zu Gast bei den Kindern der  Kindertagesstätte Himmelswiese in Radevormwald.

 

21 Kinder warteten schon ganz gespannt, was das bunte Forschermobil wohl dieses Mal für Experimente mitgebracht hat. Als dann Reagenzgläser, Pipetten und kleine Schälchen mit bunten Farben auf dem Tisch aufgebaut wurden, trappelten die kleinen Beine immer schneller und die Augen wurden immer größer. Endlich ging es los und die erste Gruppe kleiner Forscher durfte Platz nehmen.

 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab es dann endlich die Auflösung, was es mit den Gegenständen auf dem Tisch auf sich hatte. Das Thema des Besuchs war die bunte Welt der Farben. Auf dem Tisch standen rot, gelb, blau und grün bereit, aber die Kinder konnten noch viel mehr Farben aufzählen. Aber wo kommen all diese Farben her? Und wie viele Farben gibt es überhaupt? Auf die Frage was passiert, wenn man zwei Farben mischt, konnten die Kinder ganz schnell eine Antwort für das Beispiel gelb und blau liefern: „Gelb und Blau geben zusammen grün!“

 

Mit den Pipetten ausgestattet, machten sich die kleinen Forscher direkt ans Werk und untersuchten, welche Farben sich noch alles durch Mischen anderer Farben herstellen lassen. Wie bei einem Regenbogen gab es unzählige einzigartige Farben zu bestaunen. Ganz erstaunt stellten die Kinder aber auch fest, wenn alle Farben zusammenschüttet werden, ergibt das Schwarz.

 

Wenn also in Schwarz alle Farben enthalten sind, können diese dann auch wieder getrennt werden? Mit Hilfe der Chromatographie versuchten die jungen Entdecker genau das zu schaffen. Schnell waren bunte Kreise auf die Filterpapiere gemalt und alles für tolle Chromatogramme vorbereitet. Und siehe da, die einfarbigen Striche teilten sich wie von Zauberhand in mehrere Farben auf. Natürlich musste so ein verblüffendes Experiment noch mit alternativen Farben getestet werden und so erschuf jedes Kind 2 tolle Chromatogramme die es nach dem Trocknen stolz mit nach Hause nehmen konnte.

 

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.

 

Die Hans Hermann Voss-Stiftung mit Sitz in Wipperfürth ist geprägt von den Zielen des Stifters Hans Hermann Voss, in gesellschaftlicher Verantwortung jungen Menschen den Weg ins Leben zu erleichtern und älteren Menschen einen angemessenen Platz in der Gesellschaft zu erhalten. Die Förderung von Naturwissenschaft, Forschung und Bildung nimmt einen herausragenden Stellenwert im Rahmen der Stiftungsarbeit ein.

 

Die Förderung durch die Hans Hermann Voss-Stiftung ermöglicht dem lokalen Netzwerk „:metabolon / Oberbergischer Kreis“ die Arbeit für die und mit den Kindertagesstätten und Grundschulen in Oberberg.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr