Erneuerbare Energien– Ferienspaß auf :metabolon

Erneuerbare Energien– Ferienspaß auf :metabolon

„In einem abgeschlossenen System ist die Summe aller Energien konstant. Die Gesamtenergie bleibt erhalten.“ So steht es im Energieerhaltungssatz, d.h. Energie kann nicht verbraucht werden sondern nur in eine andere Form umgewandelt werden. Wir Menschen nutzen vor allem die elektrische Energie, also den Strom aus der Steckdose und die Wärmeenergie mit der wir heizen oder unser Wasser erwärmen. Um diese Energieformen nutzen zu können, verwenden wir unterschiedliche Energieträger, von denen einige als erneuerbare, andere als fossile Energieträger bezeichnet werden. Wieso unterscheiden wir die Energieträger auf diese Weise und welche Energieträger lassen sich in welche Kategorie einordnen?

 

Das wollten 18 Kinder im Rahmen des zweiten Termins des Sommerferienprogramms auf :metabolon am 26. Juli 2017 erfahren. Wind, Wasser, Sonne und Pflanzen waren die ersten Antworten der jungen Besucher woraus Strom gewonnen werden kann. Schnell herrschte auch Einigkeit, dass diese Alternativen Kohle, Öl und Erdgas vorzuziehen sind. Mit welchen Anlagen aber diese erneuerbaren Energien genutzt werden können, konnten die Kinder an einigen Exponaten im Bergischen Energiekompetenzzentrum erfahren. Beeindruckend war alleine in welch unterschiedlichen Formen Holz genutzt werden kann und welche Tricks bei einer Solarthermie-Anlage genutzt werden.

 

Zwar ist anschauen ganz schön, selber probieren aber viel spannender. Deshalb ging es flugs in das „fliegende Klassenzimmer“ wo verschiedene Windräder mit horizontalen und vertikalen Achsen gebaut und sofort getestet wurden. Aber damit nicht genug, auch Wasserräder aus Teelichthüllen wurden geformt und direkt untersucht was passiert wenn die Flügel in verschiedenen Winkeln angestellt werden, das Wasser aus unterschiedlicher Höhe auftrifft oder sich die Flügelzahl unterscheidet. Leider war die Sonne dieses Mal kein zuverlässiger Gast und so stammte die „Versuchssonne“ aus der Steckdose, aber auch so konnten verschiedene mit Photovoltaik-Zellen ausgestattete Gegenstände probiert und ein einfacher Solarofen konstruiert werden.

 

Mit stolzer Brust wurden den zur Abholung bereitstehenden Eltern die gebauten Meisterwerke präsentiert und direkt vorgeführt.

 

 

zurück

Standort

Bild vergrößern
07 | 12 | 2017
Technikkurs der Realschule Rösrath zu Besuch im zdi-Schülerlabor MINT LAB | mehr
05 | 12 | 2017
Adventskonzert auf :metabolon läutet die Weihnachtszeit ein | mehr
05 | 12 | 2017
Lernort :metabolon auf der Berufsbörse an der Gesamtschule Marienheide | mehr