Bergische Kooperation unterstützt Handwerker: Infoveranstaltung „E-Mobilität für Handwerker und Unternehmen“ auf :metabolon

Bergische Kooperation unterstützt Handwerker: Infoveranstaltung „E-Mobilität für Handwerker und Unternehmen“ auf :metabolon

Erlebbare Elektromobilität präsentierte sich am 19. September 2017 von 15:00 bis 17:00 Uhr am Bergischen Energiekompetenzzentrum auf :metabolon in Lindlar-Remshagen.

 

Autos und Nutzfahrzeuge stehen seit Beginn des Jahres wieder im gesellschaftlichen Fokus. Gerade im Hinblick auf die Diskussion zu städtischen Einfahrverboten für Diesel-KFZ geraten auch viele  Unternehmen, die auf ihre Nutzfahrzeuge angewiesen sind, zunehmend unter Druck. Elektromobilität stellt sich zwar immer mehr als realistische Alternative heraus, doch denkt man bei Elektrofahrzeugen zunächst an Limousinen und Kleinwagen. Aber gerade im Bereich der Nutzfahrzeuge präsentieren sich zunehmend praxistaugliche Modelle, die auch für Betriebe und Handwerker interessant sind.

 

Zu diesem Anlass wurde eine kostenlose Fachveranstaltung mit Vorträgen, Praxisbeispielen in der Umsetzung und Mitfahrten in E-Nutzfahrzeugen und PKW angeboten, die Handwerkern aus der Region den Zugang zu dem Thema Elektromobilität erleichtern sollte.

 

Als gelungenes Beispiel von bergischer Kooperation organisierten die Aktion Richard Orth, Effizienzmanager des Oberbergischen Kreises, Simon Möser, Klimaschutzmanager des Rheinisch-Bergischen Kreises sowie Dr. Dirk Schulz, Klimaschutzmanager der Gemeinde Lindlar. Unterstützt wurden sie dabei durch Marcus Otto, den Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, durch dessen gute Verbindung zum Handwerk die Veranstaltung im Vorfeld beworben wurde und Dr. Georg Ludwig, den Bürgermeister der Gemeinde Lindlar.

 

Die Elektrofahrzeuge wurden für diese Aktion unter anderem von den regionalen Energieversorgern und durch das Autohaus Bergland organisiert. Neben den ausgestellten E-Nutzfahrzeugen umfasste die Infoveranstaltung verschiedene Fachvorträge rund um E-Mobilität. Frank Buchholz vom Energieversorger BEW und Adrian Apprich von der RheinEnergie erläuterten hierzu, welche Möglichkeiten sich bei den Ladeinfrastrukturen und Fahrzeugreichweiten ergeben.

 

Das Programm begleitete Installateur Ron Woydowski vom regionalen Handwerksunternehmen Woydowski GmbH, welches bereits Erfahrungen auf dem Gebiet der Elektromobilität gesammelt hat und Einblicke aus dem Praxisalltag schilderte.

 

Weitere Unterstützungsangebote lieferten Jeff Roy Liem und Gerd Uwe Funk von der EnergieAgentur.NRW, die sich intensiv mit dem Thema „Mobilität im Handwerk“ beschäftigen. Informationen zu Förderstrukturen rund um Elektromobilität bot Alexander Waldhelm vom Projektträger Energie-Technologie-Nachhaltigkeit (ETN).

 

Die Kulisse für dieses interessante Programm stellte der Projektstandort :metabolon, auf dem die Fahrten unmittelbar erfolgen können.

zurück

Standort

Bild vergrößern
19 | 12 | 2017
Die Forscher AG der städtischen Realschule Steinberg trifft sich zum vierten Mal auf :metabolon | mehr
15 | 12 | 2017
Das „Haus der kleinen Forscher“ – Mobil erneut zu Gast im Familienzentrum Müllenbach | mehr
12 | 12 | 2017
Die Forscher AG des Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl trifft sich zum dritten Mal auf :metabolon | mehr