agrohort

Qualifizierungsprozess

Runder Tisch :agrohort
Im Dezember 2005 hatte die Regionale 2010 Agentur zusammen mit dem Institut für Nutzpflanzen-wissenschaften und Ressourcenschutz [INRES] der Universität Bonn und dem FZ Jülich erstmals zu einem 1. Runden Tisch zum Projektvorhaben :agrohort eingeladen, infolge dessen ein erstes Projektkonsortium von unterschiedlichen Beteiligten gebildet wurde. Beschluss dieses Konsortiums war es, die unterschiedlichen Projektbausteine, Vorschläge und Anregungen der Beteiligten zusammenzutragen und im Sinne einer stimmigen, übergeordneten Gesamtperspektive zu verknüpfen.

Interdisziplinäre Expertenwerkstatt
Eine erste Expertenwerkstatt bildete Anfang Mai 2006 in Rheinbach den Auftakt eines dahingehenden Qualifizierungssprozesses. An der Veranstaltung nahmen neben internen und externen Planungsfachleuten auch u.a. Mitglieder der Universität Bonn, des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum [Rheinland-Pfalz] sowie der Landwirtschaftskammer NRW teil.

Europaweiter Planungswettbewerb für den Standort Klein-Altendorf
Um den Forschungskompetenzen des Standortes Klein-Altendorf auf internationalem Niveau in angemessener Weise gerecht zu werden und selbstbewusst auf diesen exzellenten Kompetenz-Standort Nordrhein-Westfalens aufmerksam zu machen wurde in Kooperation zwischen der Stadt Rheinbach, der Universität Bonn sowie dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW ein internationaler freiraumplanerisch-architektonischer Wettbewerb organisiert. Ziel ist eine den Funktionsabläufen des :agrohort optimal dienliche Forschungsanlage und gleichzeitig ein Standort als „Adresse“. Am 31. August 2007 fand das Einführungskolloquium des Wettbewerbs statt, an dem 25 renommierte Teams aus Landschaftsarchitekten und Architekten teilnehmen. Am Dienstag, den 11. Dezember 2007 wurde durch ein hochkarätig besetztes Preisgericht ein Siegerentwurf bestimmt.

Im Vorfeld des Wettbewerbs wurde durch ein externes Büro in enger Abstimmung mit den Projektbeteiligten eine Gesamtperspektive :agrohort inclusive eines Pflichten- und Lastenheftes erarbeitet, als belastbare Grundlage für ein geeignetes qualifizierendes Verfahren [städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb].

Standort

Bild vergrößern
01 | 05 | 2011
Meckenheimer Blütenfest | mehr
29 | 05 | 2010
Radreise in die Heimat | mehr
25 | 04 | 2010
Projekttag agrohort | mehr