chemtech

Evonik Degussa GmbH

Zusammen mit der Betriebsstätte Bonn-Beuel umfasst das Werksgelände 330.000 m², auf dem sich 17 Produktionsanlagen sowie zahlreiche Werkstätten, Forschungs-, Verwaltungs- und Ausbildungsgebäude befinden. Die rund 1500 Mitarbeiter arbeiten in zwei Produktbereichen:

Aus dem Rohstoff Blausäure werden eine Reihe wichtiger Zwischenprodukte für ganz unterschiedliche Industriezweige hergestellt: Methionin gehört zu den wichtigsten Aminosäuren in der Tierernährung. Cyanide werden zur Goldgewinnung sowie bei der Metall-veredelung oder bei Härtesalzen eingesetzt, während Cyanurchlorid bei Pflanzenschutzmitteln, Farbstoffen und als Aufheller zum Einsatz kommt. Für die Produktion von Acrylglas, Schiffsfarben oder modernen Kunst-stoffen werden in Wesseling Methylmethacryalat und Emulsionspolymerisate hergestellt.

Mit der Wesselinger Produktionsanlage verfügt die Evonik Degussa GmbH über die weltweit größte Produktionskapazität für Silica, einem Produkt aus Wasserglas und Schwefel. Das dazugehörige Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung hat hier seinen Sitz. Silica ist für viele Alltagsprodukte ein entscheidender Grundstoff: Er wird für die Optimierung von Autoreifen eingesetzt, verstärkt weichere Kunst-stoffe für Dauerbelastungen, trägt erheblich zur Konsistenz und Putzwirkung von Zahnpasta bei, sorgt bei Inkjetpapieren für die hochauflösende Farbauf-nahme und erzeugt bei Lacken und Farben den edlen Matt-Effekt.

Bei einem Umsatz von über 500 Mio. Euro versendet das Werk alljährlich ca. 500.000 t seiner Produkte. Damit ist das Werk eine der größten Produktionsstätten des Weltunternehmens Evonik Degussa GmbH in Deutschland. Hochentwickelt ist auch der Bereich Umweltschutz mit seinen Prüflabors, Filtersystemen, Messanlagen und mehreren eigenen Kläranlagen für das Prozesswasser.

Standort

Bild vergrößern
14 | 04 | 2008
Promenadenfest in Wesseling | mehr