:envihab: Plansausschnitt, Aufsicht Gebäudestruktur | © glass.kramer.loebbert mit U. Graff, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

envihab

Status Quo

Vorbereitung und Durchführung eines europaweiten Architektenwettbewerbes
Um eine für das :envihab optimal dienliche Forschungsanlage und gleichzeitig eine Architektur als „Adresse“ zu erhalten, die den Forschungskompetenzen auf internationalem Niveau in angemessener Weise gerecht wird und dabei selbstbewusst auf diesen exzellenten Kompetenz-Standort Nordrhein-Westfalens aufmerksam macht, wurde ein internationaler Architekturwettbewerb vorbereitet und durchgeführt. Der Wettbewerb, der im Dezember 2006 europaweit ausgeschrieben wurde und mit dem Einführungs-kolloquium am 23. Februar 2007 auf dem Gelände des DLR seinen Anfang nahm, wurde mit Geldern des DLR sowie des Städtebauministeriums des Landes NRW finanziert. In einem hochkarätig besetzten Preisgericht, das am 31. Mai 2007 stattfand, waren neben externen Experten, Verantwortlichen des DLR und der Regionale 2010 auch Vertreter der drei beteiligten Ministerien vertreten. Gewinner des Wettbewerbs ist das Berliner Architekturbüro Glass Kramer Löbbert mit Uta Graff, dessen Entwurf einstimmig den 1. Preis erhielt.

Der Siegerentwurf schafft eine Forschungsanlage, die optimale Arbeitsbedingungen für Forschung und Wissenschaft mit dem Anspruch einer öffentlichkeits-wirksamen Präsentation und Vermittlung vereint. Besucher der Forschungsanlage bekommen die Möglichkeit, Einblicke zu gewinnen und damit Luft- und Raumfahrtforschung authentisch mitzuerleben. Unter dem Dach :envihab begegnen sich innovative Forschung, Wirtschaft und interessierte Öffentlichkeit: Sämtliche Funktionseinheiten des :envihab liegen als flexible Raummodule auf einer Ebene, gegliedert und verbunden durch die differenzierte Erschließung. Das darüber schwebende Dach enthält alle dienenden Funktionen und rhythmisiert den Raum durch verschiedene Lichthöfe. :envihab bietet einen klaren und geordneten Rahmen für die Abläufe an diesem besonderen Ort und spielt mit der Neugierde, diese zu entdecken und einen Einblick in die spezifische Welt der Raumfahrtforschung zu erhalten.

Suche

Standort

Bild vergrößern
18 | 09 | 2011
Tag der Luft- und Raumfahrt | mehr
10 | 06 | 2011
Weltraum zum Anfassen | mehr
04 | 03 | 2010
Liegen im Dienste der Wissenschaft | mehr