Fotos: Anna Hepp

envihab aktuell

20 | 09 | 2009 Tag der Luft- und Raumfahrt

Neue Forschungseinrichtung auf dem Gelände des DLR in Köln
Am Tag der Luft- und Raumfahrt hat der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Jürgen Rüttgers, gemeinsam mit Prof. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), in Köln-Porz den ersten Spatenstich zum Bau der neuen Forschungseinrichtung „:envihab“ vorgenommen.
Mit der neuen Forschungseinrichtung des DLR sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, integrative lebenswissenschaftliche Forschung auf international höchstem Niveau durchzuführen.

Bevor ein Experiment in der Erdumlaufbahn durchgeführt wird, werden die Parameter des Projekts auf der Erde erforscht. Was für technische und materialwissenschaftliche Experimente gilt, ist umso wichtiger, wenn es darum geht, Menschen ins All zu bringen und medizinische Untersuchungen durchzuführen. In Zukunft steht den Luft- und Raumfahrtmedizinern des DLR dafür ein modernes und optimal auf ihre Bedürfnisse angepasstes Forschungsgebäude zur Verfügung: Das :envihab.

Transparente Forschung

Der Name :envihab verbindet die Begriffe „environment“ (englisch für Umwelt) und „habitat“ (lateinisch für Wohnstätte, Lebensraum). Das Konzept :envihab sieht vor, sich mit den komplexen Fragestellungen eines geschlossenen Lebenserhaltungssystems und der Wechselwirkung von Mensch und Umwelt zu beschäftigen.

Die hier durchgeführten medizinischen und lebenswissenschaftlichen Forschungen, stehen nicht nur im Dienste der Menschen, sie sollen auch der Öffentlichkeit zugänglich sein. Dieser Aspekt, sowie die harmonische Einbindung in die Landschaft, werden in der Architektur des Gebäudes vereint. Der modulare Aufbau soll die Möglichkeit bieten, die Forschungsarbeit authentisch und hautnah miterleben zu können. Dies ist ein wesentlicher Punkt für alle „:gärten der technik“-Projekte der Regionale 2010, in deren Rahmen :envihab mit Mitteln des Landes NRW gefördert und realisiert wird. Haupt-Fördermittelgeber des Projektes :envihab ist das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen [MIWFT].

:envihab dient zusätzlich der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Somit trägt das Projekt zur Stärkung des Standorts und der Region Köln/Bonn bei. Dazu vernetzt sich :envihab insbesondere regional mit Wissenschaftseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen und arbeitet eng mit dem DLR_School_Labs zusammen, um die junge Generation für wissenschaftliche Berufe zu begeistern.